Komfortwandern

Der Weg des Wassers

Mit Komfort von der Quelle bis zum Fall

Der Lechweg

Wir begleiten den Lech auf seinem Weg durch die Berge – von seinem Ursprung am Formarinsee bis zum Lechfall in Füssen. Dabei kommen wir vorbei an tosenden Wasserfällen, tiefen Schluchten, herrlichen Bergseen und Österreichs längster Hängebrücke (220 m). Grandiose Ausblicke auf die Lechtaler und Allgäuer Gebirgszüge aber auch Ritterburgen und Königschlösser erwarten uns.
Mit leichtem Gepäck wandern wir bei meist leichtem bergauf-bergab entlang an einer der letzten Wildflusslandschaften Europas. Er verbindet drei Regionen und zwei Länder mit Traditionen und Geschichten. Von den Römern und Ihren Alpenüberquerungen, über die Schwabenkinder bis zu den Flößern.

Dauer
7 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 12 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
875 € pro Person

Termine

812300
08.07. - 14.07.2018
Sonntag - Samstag
875,00 €
Person
875 €
812301
05.08. - 11.08.2018
Sonntag - Samstag
875,00 €
Person
875 €
812302
09.09. - 15.09.2018
Sonntag - Samstag
875,00 €
Person
875 €

Treffpunkt

10.30 Uhr am Hotel Bergheim, Omesberg 172, in Lech

Ende der Tour

individuelle Heimreise nach dem Frühstück

1. Tag

↑ 195 m ↓ 625 m 4 Std.

An einem schönen gelegenen Hochgebirgssee, dem Formarinsee beginnt der Lechweg. Hier ist der Lech noch ein kleines Bächlein, das sich durch saftig grüne Wiesen schlängelt. Hier oben ist auch eine der größten Steinbockkolonien Europas zuhause. Über schöne Wiesenwege folgen wir dem jungen Fluss bis nach Lech, 1444 m.
ca. 14 km

2. Tag

↑ 730 m ↓ 635 m 4.5 Std.

Heute führt uns unser Weg durch die wilde Tobellandschaft der Lechschlucht. Zur Einkehr lädt uns die höchstgelegene Sennerei Vorarlbergs, die "Wälder Metzge" im Walserdorf Warth, ein. Gestärkt geht es weiter bis nach Lechleiten.
ca. 14 km

3. Tag

↑ 425 m ↓ 850 m 5 Std.

Von Lechleiten wandern wir auf dem schönen Panoramaweg, in der Tiefe blitzt das magische Türkis des Flusses immer wieder zu uns herauf. Dieser Weg führt uns nach Steeg. Weiter, vorbei an einem wildromantischen Wasserfall, nach Holzgau. Hier überqueren wir die spektakuläre 220 Meter lange Hängebrücke.
ca. 18 km

4. Tag

↑ 735 m ↓ 800 m 6 Std.

Nach dem gemütlichen Frühstück wandern wir zum Teil über Holzstege durch das Landschaftsjuwel Schigge. Die Jöchelspitzbahn nimmt uns nun einige Höhenmeter Aufstieg ab. Von der Bergstation wandern wir über einen Botanik- und Alpenrosenweg mit atemberaubender Aussicht zum Bernhardeck. Anschließend steigen wir ab nach Elbigenalp, dem Geburtsort der legendären Geierwally.
ca. 16 km

5. Tag

↑ 740 m ↓ 800 m 6.5 Std.

Heut geht es zunächst gemütlich am Ufer entlang. Der Panoramaweg glänzt mit prächtigen Aussichten! Vorbei geht´s am Doser Wasserfall mit seiner geheimnisvollen "Sage des Drachen". Weiter auf dem Panoramaweg hoch über dem Lech erreichen wir Vorderhornbach. Von hier bringt uns der Bus zu unserer nächsten Unterkunft.
ca. 22 km

6. Tag

↑ 750 m ↓ 760 m 5.5 Std.

Auf dem letzten Abschnitt des Weges verlassen wir den Lech, wandern über den Kniepass bis zur Sternwarte. Weiter auf Forstwegen Richtung Alpsee somit auf bayrischen Boden. Zuerst fällt das Schloss Hohenschwangau und dann das Märchenschloss Neuschwanstein ins Blickfeld.
Unser letzter Aufstieg führt uns auf den Kalvarienberg bevor wir unser Ziel, den Lechfall, erreichen.
Rückfahrt nach Lech.
ca. 19 km

7. Tag

Frühstück und Heimreise.

Leistungen

  • Bergführer
  • 6 x ÜN/HP Hotel/Pension
  • täglicher Gepäcktransport (max. 8 kg)
  • Bergbahn
  • Rücktransfer nach Lech

Zusatzkosten

evtl. Parken
Getränke, zusätzliche Mahlzeiten
persönliche Ausgaben
Trinkgelder

Schwierigkeit Technik

Gut angelegte Bergwege. Felsiger und teilweise glatter und rutschiger Untergrund ist immer wieder zu bewältigen. Falls vorhanden, sind exponierte Stellen sehr gut gesichert. Absturzgefahr kann bei normalem Verhalten weitgehend ausgeschlossen werden.

Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) bis zu 4 Std. und bis max. 1000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Dauer
7 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 12 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
875 € pro Person

1. Tag

↑ 195 m ↓ 625 m 4 Std.

An einem schönen gelegenen Hochgebirgssee, dem Formarinsee beginnt der Lechweg. Hier ist der Lech noch ein kleines Bächlein, das sich durch saftig grüne Wiesen schlängelt. Hier oben ist auch eine der größten Steinbockkolonien Europas zuhause. Über schöne Wiesenwege folgen wir dem jungen Fluss bis nach Lech, 1444 m.
ca. 14 km

2. Tag

↑ 730 m ↓ 635 m 4.5 Std.

Heute führt uns unser Weg durch die wilde Tobellandschaft der Lechschlucht. Zur Einkehr lädt uns die höchstgelegene Sennerei Vorarlbergs, die "Wälder Metzge" im Walserdorf Warth, ein. Gestärkt geht es weiter bis nach Lechleiten.
ca. 14 km

3. Tag

↑ 425 m ↓ 850 m 5 Std.

Von Lechleiten wandern wir auf dem schönen Panoramaweg, in der Tiefe blitzt das magische Türkis des Flusses immer wieder zu uns herauf. Dieser Weg führt uns nach Steeg. Weiter, vorbei an einem wildromantischen Wasserfall, nach Holzgau. Hier überqueren wir die spektakuläre 220 Meter lange Hängebrücke.
ca. 18 km

4. Tag

↑ 735 m ↓ 800 m 6 Std.

Nach dem gemütlichen Frühstück wandern wir zum Teil über Holzstege durch das Landschaftsjuwel Schigge. Die Jöchelspitzbahn nimmt uns nun einige Höhenmeter Aufstieg ab. Von der Bergstation wandern wir über einen Botanik- und Alpenrosenweg mit atemberaubender Aussicht zum Bernhardeck. Anschließend steigen wir ab nach Elbigenalp, dem Geburtsort der legendären Geierwally.
ca. 16 km

5. Tag

↑ 740 m ↓ 800 m 6.5 Std.

Heut geht es zunächst gemütlich am Ufer entlang. Der Panoramaweg glänzt mit prächtigen Aussichten! Vorbei geht´s am Doser Wasserfall mit seiner geheimnisvollen "Sage des Drachen". Weiter auf dem Panoramaweg hoch über dem Lech erreichen wir Vorderhornbach. Von hier bringt uns der Bus zu unserer nächsten Unterkunft.
ca. 22 km

6. Tag

↑ 750 m ↓ 760 m 5.5 Std.

Auf dem letzten Abschnitt des Weges verlassen wir den Lech, wandern über den Kniepass bis zur Sternwarte. Weiter auf Forstwegen Richtung Alpsee somit auf bayrischen Boden. Zuerst fällt das Schloss Hohenschwangau und dann das Märchenschloss Neuschwanstein ins Blickfeld.
Unser letzter Aufstieg führt uns auf den Kalvarienberg bevor wir unser Ziel, den Lechfall, erreichen.
Rückfahrt nach Lech.
ca. 19 km

7. Tag

Frühstück und Heimreise.

Leistungen

  • Bergführer
  • 6 x ÜN/HP Hotel/Pension
  • täglicher Gepäcktransport (max. 8 kg)
  • Bergbahn
  • Rücktransfer nach Lech

Zusatzkosten

evtl. Parken
Getränke, zusätzliche Mahlzeiten
persönliche Ausgaben
Trinkgelder

Downloads

Wandern Lechweg
Wandern Lechweg
Wandern Lechweg

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen