Meraner Höhenweg | Geführte Wanderung

Rund um die Texelgruppe

Meraner Höhenweg

Der Meraner Höhenweg, der im Jahr 1985 realisiert wurde, führt fast immer auf gleich bleibender Höhe rund um den Naturpark - Texelgruppe und gilt seitdem als einer der schönsten Rundwanderwege in Südtirol. Unsere Route verläuft oberhalb von 5 Tälern. Dem Etschtal, Schnalstal, Pfossental, Pfelderertal und Passeiertal. Die Route benutzt zum Großteil historische Wege, die Jahrhunderte lang auch schon von den Bergbauern gegangen wurden. Im nördlichen Teil des Weges, also südlich der Ötztaler Alpen, führt die Route über einen alpinen Übergang, das Eisjöchl. Durch einige zusätzliche Abstecher lernen wir noch nebenbei einige Besonderheiten des Naturparks kennen. Unterwegs sind wir in einfachen Gasthöfen in Mehrbettzimmern oder in urigen Hütten und genießen dabei die gute Küche Südtirols.

Dauer
7 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 12 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 995 €
Termine
buchbar / Plätze frei
wenige Plätze buchbar
nicht mehr buchbar
211406
04.09. - 10.09.2022
Sonntag - Samstag
211407
18.09. - 24.09.2022
Sonntag - Samstag
311400
25.06. - 01.07.2023
Sonntag - Samstag
995,00 €
Normalpreis
995 €
311401
09.07. - 15.07.2023
Sonntag - Samstag
995,00 €
Normalpreis
995 €
311402
16.07. - 22.07.2023
Sonntag - Samstag
995,00 €
Normalpreis
995 €
311403
30.07. - 05.08.2023
Sonntag - Samstag
995,00 €
Normalpreis
995 €
311404
06.08. - 12.08.2023
Sonntag - Samstag
311405
27.08. - 02.09.2023
Sonntag - Samstag
995,00 €
Normalpreis
995 €
311406
03.09. - 09.09.2023
Sonntag - Samstag
995,00 €
Normalpreis
995 €
311407
17.09. - 23.09.2023
Sonntag - Samstag
995,00 €
Normalpreis
995 €
Treffpunkt
14:00 Uhr an der neuen Texelbahn in Partschins im Etschtal
Ende der Tour
ca. 13:00 Uhr in Partschins
Verpflegung

Als Verpflegung auf Tour empfehlen wir Müsliriegel, Trockenobst oder Fruchtschnitten in überschaubarer Menge sowie mind. 1 l Getränk.

1. Tag: Texelbahn - Giggelberg - Pirchhof
↑ 280 m ↓ 360 m 2.5 Std.

Von Partschins, 618 m, fahren wir mit der Texelbahn hoch zum Giggelberg, 1565 m. Hier beginnt der weg-Nr. 24, der Meraner Höhenweg. Im Urzeigersinn begehen wir uns auf den Weg um die Texelgruppe. Über Hochforch wandern wir zum gemütlichen Pirchhof, 1445 m, unserer erste Unterkunft der Woche.

2. Tag: Katharinaberg - Eishofalm
↑ 740 m ↓ 550 m 5 Std.

Über Lind, Innerunterstell und Kopfron machen wir uns auf den Weg nach Katharinaberg. Von hier geht es bequem mit dem Taxibus nach Vorderkaser/Gasthaus Jägerrast, 1693 m. Ab dort starten wir in den Anstieg zur Eishof Alm. Immer leicht steigend erreichen wir schließlich unsere Unterkunft im hinteren Pfossental auf 1959 m.

3. Tag: Eisjöchl - Stettiner Hütte - Pfelders
↑ 840 m ↓ 1260 m 7 Std.

Heute steht der alpine Übergang übers Eisjöchl, 2895 m, ins Pfelderertal auf dem Programm. Danach kann in einer kleinen Rast in der Stettinger Hütte noch einmal Energie getankt werden. Unser Weg führt von hier weiter hinunter zur Lazinser Alm, 1860 m. Über Zeppbichel wandern wir weiter nach Pfelders, 1628 m.

4. Tag: Matatzspitze - Waaler Hütte - Matatz
↑ 760 m ↓ 1240 m 6 Std.

Tag 4 des Meraner Höhenwegs beginnt mit einer Taxifahrt zum Wanderparkplatz Kratzegg oberhalb Ulfas. Hier beginnt der Aufstieg über die Ulfaser Alm auf die Matatzspitze auf 2179 m. Oben angekommen erwartet uns ein grandioser Blick auf das Pfossental und die umliegenden Berge. Wie beginnen unseren Abstieg über den Hitzenbichl bis hin zur Waaler Hütte. Nach einer Rast dort, geht es weiter abwärts nach Matatz und schließlich in unserer Unterkunft, dem Berggasthof Valtele.

5. Tag: Longfallhof - Spronsertal
↑ 1460 m ↓ 890 m 7-8 Std.

Über Vernuer geht es bis zum Longfallhof, 1075 m. Von hier machen wir einen Abstecher ins Spronsertal zur Bockerhütte, 1628 m. Diese urige Hütte ist der Ausgangspunkt zu den Spronser Seen, zugleich auch das Herzstück des Naturparks mit der größten hochalpinen Seenplatte Südtirols. Hier kann man die Natur nochmals in vollen Zügen genießen.

6. Tag: Spronser Seen
↑ 780 m ↓ 650 m 5 Std.

Los geht es mit einem Aufstieg zur Alpe- Oberkaser bis auf 2131 m. Von hier aus geht es weiter zu den großen Spronser Seen. Malerisch liegen sie vor uns auf 2280 m. Nach dem Mittagessen auf der Alpe- Oberkaser geht es abwärts über die Hochgangscharte zum Hochganghaus auf 1839 m.

7. Tag: Giggelberg - Heimreise
↑ 300 m ↓ 540 m 3.5 Std.

Am letzten Tag geht es für uns zuerst über die Nassereith Hütte, auf 1523 m, zurück zu unserem Ausgangspunkt dem Giggelberg, 1565. Hinab nach Partschins nehmen wir schließlich die Texelbahn. .Über die Nassereith-Hütte, 1523 m geht es zurück zu unserem Ausgangspunkt dem Giggelberg, 1565 m. Mit der Texelbahn fahren wir abschließend hinunter nach Partschins.

Leistungen
  • Organisation
  • gepr. Bergwanderführer/in / staatl. gepr. Bergführer/in
  • 6 x ÜN/HP Hütte/Berggasthof im Mehrbettzimmern oder Lagern
  • 3 x Transfer
  • 2 x Bergbahn
Zusatzkosten
  • Getränke
  • nicht inkludierte Verpflegung: Einkehr oder Lunchpaket
  • Parkgebühren
  • Trinkgelder
Hinweis zur eingeschränkten Mobilität
Unsere Reisen und Tagestouren sind nicht in all ihren Bestandteilen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet, bitte kontaktieren Sie uns bei diesbezüglichen Fragen.
Downloads
Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) bis zu 6 Std. und bis max. 1000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Schwierigkeit Technik

Sie sollten Erfahrung im Wandern mitbringen und 'trittsicher' sein. Dies bedeutet, dass Sie auch auf weniger guten Wegen nicht unkontrolliert rutschen und stets sicher auftreten. Die Wege sind in der Regel gut erkennbar. Das Gelände ist teilweise steil, Absturzgefahr kann bei Leichtsinn nicht ausgeschlossen werden.

Dauer
7 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 12 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 995 €
1. Tag: Texelbahn - Giggelberg - Pirchhof
↑ 280 m ↓ 360 m 2.5 Std.

Von Partschins, 618 m, fahren wir mit der Texelbahn hoch zum Giggelberg, 1565 m. Hier beginnt der weg-Nr. 24, der Meraner Höhenweg. Im Urzeigersinn begehen wir uns auf den Weg um die Texelgruppe. Über Hochforch wandern wir zum gemütlichen Pirchhof, 1445 m, unserer erste Unterkunft der Woche.

2. Tag: Katharinaberg - Eishofalm
↑ 740 m ↓ 550 m 5 Std.

Über Lind, Innerunterstell und Kopfron machen wir uns auf den Weg nach Katharinaberg. Von hier geht es bequem mit dem Taxibus nach Vorderkaser/Gasthaus Jägerrast, 1693 m. Ab dort starten wir in den Anstieg zur Eishof Alm. Immer leicht steigend erreichen wir schließlich unsere Unterkunft im hinteren Pfossental auf 1959 m.

3. Tag: Eisjöchl - Stettiner Hütte - Pfelders
↑ 840 m ↓ 1260 m 7 Std.

Heute steht der alpine Übergang übers Eisjöchl, 2895 m, ins Pfelderertal auf dem Programm. Danach kann in einer kleinen Rast in der Stettinger Hütte noch einmal Energie getankt werden. Unser Weg führt von hier weiter hinunter zur Lazinser Alm, 1860 m. Über Zeppbichel wandern wir weiter nach Pfelders, 1628 m.

4. Tag: Matatzspitze - Waaler Hütte - Matatz
↑ 760 m ↓ 1240 m 6 Std.

Tag 4 des Meraner Höhenwegs beginnt mit einer Taxifahrt zum Wanderparkplatz Kratzegg oberhalb Ulfas. Hier beginnt der Aufstieg über die Ulfaser Alm auf die Matatzspitze auf 2179 m. Oben angekommen erwartet uns ein grandioser Blick auf das Pfossental und die umliegenden Berge. Wie beginnen unseren Abstieg über den Hitzenbichl bis hin zur Waaler Hütte. Nach einer Rast dort, geht es weiter abwärts nach Matatz und schließlich in unserer Unterkunft, dem Berggasthof Valtele.

5. Tag: Longfallhof - Spronsertal
↑ 1460 m ↓ 890 m 7-8 Std.

Über Vernuer geht es bis zum Longfallhof, 1075 m. Von hier machen wir einen Abstecher ins Spronsertal zur Bockerhütte, 1628 m. Diese urige Hütte ist der Ausgangspunkt zu den Spronser Seen, zugleich auch das Herzstück des Naturparks mit der größten hochalpinen Seenplatte Südtirols. Hier kann man die Natur nochmals in vollen Zügen genießen.

6. Tag: Spronser Seen
↑ 780 m ↓ 650 m 5 Std.

Los geht es mit einem Aufstieg zur Alpe- Oberkaser bis auf 2131 m. Von hier aus geht es weiter zu den großen Spronser Seen. Malerisch liegen sie vor uns auf 2280 m. Nach dem Mittagessen auf der Alpe- Oberkaser geht es abwärts über die Hochgangscharte zum Hochganghaus auf 1839 m.

7. Tag: Giggelberg - Heimreise
↑ 300 m ↓ 540 m 3.5 Std.

Am letzten Tag geht es für uns zuerst über die Nassereith Hütte, auf 1523 m, zurück zu unserem Ausgangspunkt dem Giggelberg, 1565. Hinab nach Partschins nehmen wir schließlich die Texelbahn. .Über die Nassereith-Hütte, 1523 m geht es zurück zu unserem Ausgangspunkt dem Giggelberg, 1565 m. Mit der Texelbahn fahren wir abschließend hinunter nach Partschins.

Leistungen
  • Organisation
  • gepr. Bergwanderführer/in / staatl. gepr. Bergführer/in
  • 6 x ÜN/HP Hütte/Berggasthof im Mehrbettzimmern oder Lagern
  • 3 x Transfer
  • 2 x Bergbahn
Zusatzkosten
  • Getränke
  • nicht inkludierte Verpflegung: Einkehr oder Lunchpaket
  • Parkgebühren
  • Trinkgelder
Hinweis zur eingeschränkten Mobilität
Unsere Reisen und Tagestouren sind nicht in all ihren Bestandteilen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet, bitte kontaktieren Sie uns bei diesbezüglichen Fragen.
Downloads
Teambild

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen
Gütesiegel VDBS
Gütesiegel VDBS
Abzeichen IVBV
Abzeichen Profi Bergschule
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Alpinschule Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy