Alpenüberquerung

Eine sehr abwechslunsgreiche Route von Garmisch nach Brixen

Kennzeichnung neue Tour
Garmisch - Brixen

Ausgehend von Garmisch-Partenkirchen durchwandern wir bei dieser Tour sowohl bekannte als auch einsame und ruhige Gebiete: Beginnend mit der Partnachklamm am Fuße der Zugspitze, durch das Wettersteingebirge und die Mieminger Kette, durch die Stubaier und die Sarntaler Alpen bis nach Brixen.
Bei unserer neuen, herausfordernden Tour benötigt es eine gute Portion Ausdauer! Wir werden schwitzen, Muskelkater bekommen und mit müden Füßen wandern! Doch die Mühe und Anstrengung lohnt sich für diese grandiose Bergtour!

Dauer
10 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 10 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 1695 €
Termine
ARRAY(0x7fa3e38de878)
Keine Termine gefunden
Treffpunkt
8:00 Uhr am Parkplatz am Olympia-Skistadion in Partenkirchen
Ende der Tour
11:00 Uhr am Parkplatz am Olympia-Skistadion in Partenkirchen
Verpflegung

Als Verpflegung auf Tour empfehlen wir Müsliriegel, Trockenobst oder Fruchtschnitten in überschaubarer Menge sowie mind. 1 l Getränk.

1. Tag: Partnachklamm - Rheintal - Knorrhütte
↑ 1370 m ↓ 55 m 8 Std.

Nach der Begrüßung und einem kurzen Ausrüstungscheck geht es los. Durch die wunderschöne Partnachklamm und das Rheintal, vorbei an der Rheintalangerhütte, 1369 m, erreichen wir unser Tagesziel – die Knorrhütte, 2051 m. Diese liegt in karger und felsiger Umgebung am Fuße der Zugspitze.

2. Tag: Gatterl - Hochfelder Alm - Sebensee - Coburger Hütte
↑ 700 m ↓ 840 m 5 Std.

Verschiedene Landschaftsformen begegnen uns heute: Eine karge Felslandschaft, grüne Almwiesen und tiefblaue Seen. Von der Knorrhütte über das Gatterl, 2024 m, und hinab zur Hochfeldern Alm. In leichtem Auf und Ab zum wunderschönen Seebensee, 1675 m, der zu einer Pause einlädt. Ein letzter Anstieg führt uns zur Coburger Hütte, 1917 m, mit fantastischem Blick auf den Seebensee und Drachensee.

3. Tag: Coburger Hütte - Grünsteinscharte - Inntal - Sellraintal
↑ 400 m ↓ 1150 m 4 Std.

Nach dem Frühstück starten wir gemütlich bergauf zur Grünsteinscharte 2272 m. Weiter geht es hinab durch die Höllreise in die sogenannte Hölle. Der Abstieg führt über das Lehnberghaus zum Gasthof Arzkasten. Hier holt uns ein Taxi ab und bringt uns nach Lüsens ins Sellraintal.
Transfer ca. 55 km, 1 Std.

4. Tag: Lüsens - Horntaler Joch - Franz-Senn-Hütte
↑ 1190 m ↓ 680 m 5-6 Std.

Wir starten von unserem Gasthof und wandern durch eine ursprüngliche Wald- und Almlandschaft hinauf zur Spielgruben. Durch das karge Horntal bis zum großen Horntaler Joch auf 2800 m. Optional können wir noch auf den Schafgrübler steigen 2922 m. Schon vom Joch sehen wir die Gletscher bedeckten Stubaier Berge. Aber auch die Ebene, in der die Franz-Senn-Hütte auf 2149 m steht, ist schon zu erkennen.

5. Tag: Stubaier Höhenweg - Neue Regensburger Hütte - Stubaital
↑ 600 m ↓ 1575 m 6-7 Std.

Auf der heutigen Etappe folgen wir dem bekannten Stubaier Höhenweg. Wir wandern zunächst flach ins Kuhgschwetz. Durch die Platzengrube wird es etwas steiler und schließlich erreichen wir den Schrimmennieder. Von hier oben ist die Aussicht auf den Stubaier Hauptkamm grandios und es fällt schwer, bis zur Neuen Regensburger Hütte hinabzusteigen. Nach einer gemütlichen Pause geht es weiter hinab ins Stubaital. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Gschnitz - Tribulaunhütte
↑ 1460 m ↓ 320 m 6 Std.

Transfer nach Gschnitz. Aufstieg zur GschnitzerTribulaunhütte, 2064 m. Nach einer gemütlichen Rast weiter zur Pflerscher Scharte, 2955 m, die auch als Sandesjöchl bekannt ist und die Grenze zu Südtirol markiert. Von hier sieht man schon das Tagesziel - die italienische Tribulaunhütte, 2369 m, direkt am See.

7. Tag: Tribulaunhütte - Pflerschtal - Sterzing
↓ 1100 m 3-4 Std.

Heute haben wir einen kurzen Tag vor uns. Wir wandern auf dem Weg Nr. 8 und dem Wasserfallsteig hinunter nach Innerpflersch-St. Anton, vorbei an rauschenden Wasserfällen. Transfer nach Sterzing und Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Penser Joch - Flaggerschartenhütte
↑ 720 m ↓ 460 m 5 Std.

Transfer zum Penser Joch, 2211m. Auf nun vergleichsweisen einfach Wegen wandern wir durch die einsamen Sarntaler Alpen. In stetigem Auf und Ab erreichen wir die kleine und urige Flaggerschartenhütte, 2481 m, am Flaggersee.

9. Tag: Schalderertal - Brixen
↑ 380 m ↓ 1400 m 6 Std.

Über das Tellerjoch bis zur Schalderer Scharte, 2324 m. Vor uns liegt ein weitläufiger Talkessel. Auf dem sogenannten Wasserfallweg gelangen wir ins Schalderer Tal. Taxi nach Brixen.

10. Tag: Brixen - Garmisch

Fahrt über den Brenner, Innsbruck und Seefeld zurück nach Garmisch-Partenkirchen.

Leistungen
  • gepr. Bergwanderführer / staatl. gepr. Bergführer
  • 6 x ÜN/HP in Hütten oder Gasthöfen
  • 3 x ÜN/HP in Hotels
  • 5 x Transfer
  • Rücktransport von Brixen nach Partenkirchen
Zusatzkosten
  • Getränke
  • nicht inkludierte Verpflegung: Einkehr oder Lunchpaket
  • Parkgebühren
  • Trinkgelder
Hinweis



Achtung! Für die Termine im Sommer 2020 gelten wegen Corona besondere Bedingungen. Unseren aktuellen Sicherheits- und Hygieneleitfaden finden Sie bei den Downloads.

Downloads
Schwierigkeit Technik

Technisch bewegen wir uns bei diesen Touren in teilweise anspruchsvollem Gelände. Absolute Trittsicherheit auch in teilweise weglosem Gelände, so wie auf nassem Fels und im Schrofengelände ist erforderlich. Die Wege sind nicht unbedingt durchgehend sichtbar. Sehr ausgesetzte Stellen können mit Seilen oder Ketten gesichert sein. Eventuell brauchen Sie die Hände fürs Gleichgewicht. Zum Teil exponierte Stellen mit Absturzgefahr.

Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) meist über 8 Std. und mehr als 1200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Dauer
10 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 10 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 1695 €
1. Tag: Partnachklamm - Rheintal - Knorrhütte
↑ 1370 m ↓ 55 m 8 Std.

Nach der Begrüßung und einem kurzen Ausrüstungscheck geht es los. Durch die wunderschöne Partnachklamm und das Rheintal, vorbei an der Rheintalangerhütte, 1369 m, erreichen wir unser Tagesziel – die Knorrhütte, 2051 m. Diese liegt in karger und felsiger Umgebung am Fuße der Zugspitze.

2. Tag: Gatterl - Hochfelder Alm - Sebensee - Coburger Hütte
↑ 700 m ↓ 840 m 5 Std.

Verschiedene Landschaftsformen begegnen uns heute: Eine karge Felslandschaft, grüne Almwiesen und tiefblaue Seen. Von der Knorrhütte über das Gatterl, 2024 m, und hinab zur Hochfeldern Alm. In leichtem Auf und Ab zum wunderschönen Seebensee, 1675 m, der zu einer Pause einlädt. Ein letzter Anstieg führt uns zur Coburger Hütte, 1917 m, mit fantastischem Blick auf den Seebensee und Drachensee.

3. Tag: Coburger Hütte - Grünsteinscharte - Inntal - Sellraintal
↑ 400 m ↓ 1150 m 4 Std.

Nach dem Frühstück starten wir gemütlich bergauf zur Grünsteinscharte 2272 m. Weiter geht es hinab durch die Höllreise in die sogenannte Hölle. Der Abstieg führt über das Lehnberghaus zum Gasthof Arzkasten. Hier holt uns ein Taxi ab und bringt uns nach Lüsens ins Sellraintal.
Transfer ca. 55 km, 1 Std.

4. Tag: Lüsens - Horntaler Joch - Franz-Senn-Hütte
↑ 1190 m ↓ 680 m 5-6 Std.

Wir starten von unserem Gasthof und wandern durch eine ursprüngliche Wald- und Almlandschaft hinauf zur Spielgruben. Durch das karge Horntal bis zum großen Horntaler Joch auf 2800 m. Optional können wir noch auf den Schafgrübler steigen 2922 m. Schon vom Joch sehen wir die Gletscher bedeckten Stubaier Berge. Aber auch die Ebene, in der die Franz-Senn-Hütte auf 2149 m steht, ist schon zu erkennen.

5. Tag: Stubaier Höhenweg - Neue Regensburger Hütte - Stubaital
↑ 600 m ↓ 1575 m 6-7 Std.

Auf der heutigen Etappe folgen wir dem bekannten Stubaier Höhenweg. Wir wandern zunächst flach ins Kuhgschwetz. Durch die Platzengrube wird es etwas steiler und schließlich erreichen wir den Schrimmennieder. Von hier oben ist die Aussicht auf den Stubaier Hauptkamm grandios und es fällt schwer, bis zur Neuen Regensburger Hütte hinabzusteigen. Nach einer gemütlichen Pause geht es weiter hinab ins Stubaital. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Gschnitz - Tribulaunhütte
↑ 1460 m ↓ 320 m 6 Std.

Transfer nach Gschnitz. Aufstieg zur GschnitzerTribulaunhütte, 2064 m. Nach einer gemütlichen Rast weiter zur Pflerscher Scharte, 2955 m, die auch als Sandesjöchl bekannt ist und die Grenze zu Südtirol markiert. Von hier sieht man schon das Tagesziel - die italienische Tribulaunhütte, 2369 m, direkt am See.

7. Tag: Tribulaunhütte - Pflerschtal - Sterzing
↓ 1100 m 3-4 Std.

Heute haben wir einen kurzen Tag vor uns. Wir wandern auf dem Weg Nr. 8 und dem Wasserfallsteig hinunter nach Innerpflersch-St. Anton, vorbei an rauschenden Wasserfällen. Transfer nach Sterzing und Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Penser Joch - Flaggerschartenhütte
↑ 720 m ↓ 460 m 5 Std.

Transfer zum Penser Joch, 2211m. Auf nun vergleichsweisen einfach Wegen wandern wir durch die einsamen Sarntaler Alpen. In stetigem Auf und Ab erreichen wir die kleine und urige Flaggerschartenhütte, 2481 m, am Flaggersee.

9. Tag: Schalderertal - Brixen
↑ 380 m ↓ 1400 m 6 Std.

Über das Tellerjoch bis zur Schalderer Scharte, 2324 m. Vor uns liegt ein weitläufiger Talkessel. Auf dem sogenannten Wasserfallweg gelangen wir ins Schalderer Tal. Taxi nach Brixen.

10. Tag: Brixen - Garmisch

Fahrt über den Brenner, Innsbruck und Seefeld zurück nach Garmisch-Partenkirchen.

Leistungen
  • gepr. Bergwanderführer / staatl. gepr. Bergführer
  • 6 x ÜN/HP in Hütten oder Gasthöfen
  • 3 x ÜN/HP in Hotels
  • 5 x Transfer
  • Rücktransport von Brixen nach Partenkirchen
Zusatzkosten
  • Getränke
  • nicht inkludierte Verpflegung: Einkehr oder Lunchpaket
  • Parkgebühren
  • Trinkgelder
Hinweis



Achtung! Für die Termine im Sommer 2020 gelten wegen Corona besondere Bedingungen. Unseren aktuellen Sicherheits- und Hygieneleitfaden finden Sie bei den Downloads.

Downloads
Teambild

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen
Gütesiegel VDBS
Gütesiegel VDBS
Abzeichen IVBV
Abzeichen Profi Bergschule
Wir verwenden Cookies
Um die Funktionen unserer Websites technisch in vollem Umfang nutzen zu können, verwenden auch wir Cookies, um damit ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot sicherzustellen. Die Einbindung der Tools von Kooperationspartnern, die Statistiken zur Nutzung und dem jeweiligen Verhalten von Usern auf unseren Websites erstellen, werden ebenfalls hierdurch eingebunden und in die Leistungsmessung sowie die Anzeige relevanter Inhalte integriert. Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu den oben genannten Zwecken erteilen Sie durch das Klicken auf "OK". Unter "Einstellungen öffnen" können Sie eine detailliertere Auswahl treffen und haben außerdem die Möglichkeit, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Informationen zu Einstellungs- sowie Widerspruchsmöglichkeiten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Alpinschule Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy