Skitouren Balderschwang Heidenkopf /Gierenkopf

Flexibel

Alpinschule Oberstdorf

Dein Guide zum Skitourengehen – für Einsteiger und Fortgeschrittene

Egal, ob du Skitouren-Anfänger bist oder ein erfahrener Skitourengeher auf der Suche nach neuen Herausforderungen: Unser Guide zum Skitourengehen bietet dir wertvolle Einblicke, praktische Tipps und tiefgründiges Wissen.

Inhaltsverzeichnis:
1. Was ist Skitourengehen? Eine Einführung in den Wintersport abseits der Pisten
1.1. Skitouren vs. Skifahren: Die faszinierende Welt des Skibergsteigens
1.2. Vorteile des Skitourengehens: Fitness, Natur und Abenteuer

2. Unverzichtbare Ausrüstung für Skitouren: Von Skifellen bis Harscheisen
Hier geht es zum kompletten Ratgeber Skitouren Ausrüstung
2.1. Auswahl der richtigen Skitourenski: Länge, Gewicht und Material
2.2. Bindung und Schuhe: Was Sie für den sicheren Aufstieg benötigen
2.3. Bekleidung und Zubehör für Skitourengeher: Warm und funktional

3. Vorbereitung auf das Skitourengehen: Fit werden für den Berg
3.1. Ausdauer- und Krafttraining für Skitourengeher: Tipps und Übungen
3.2. Die mentale Vorbereitung: Sicherheit und Risikobewusstsein

4. Praktische Tipps und Techniken für Anfänger im Skibergsteigen
4.1. Grundlagen der Aufstiegstechnik: Effizientes Steigen mit Skitourenski
4.2. Abfahrtstechniken im Skitourengehen: Sicher und mit Spaß talwärts

5. Risikomanagement im Gelände: Lawinenbewusstsein und Sicherheitsausrüstung

6. Häufige Fragen zum Skitourengehen: Expertenantworten für Einsteiger
6.1. Ausrüstung leihen oder kaufen? Was Anfänger wissen sollten
6.2. Wie verbessere ich meine Skitouren-Technik in schwierigem Gelände?
6.3. Wie plane ich eine mehrtägige Skitour?

7. Zusammenfassung und Motivation für deine ersten Skitouren
7.1. Weiterführende Kurse und Angebote der Alpinschule Oberstdorf

Dein Ansprechpartner bei Fragen

Bei Interesse für unsere ein- und mehrtägigen Skitouren und für weitere Details schreib uns gerne an:
info@alpinschule-oberstdorf.de oder melde dich telefonisch +49 8322 940 750 im Büro.
Wir beraten dich gerne und lassen keine Fragen offen.
Im Tourenfinder oder im Hauptmenü unter Skitouren findest du unser komplettes Skitourenangebot, im Tourenfinder kannst du auch nach dem Zeitraum und der Schwierigkeit filtern.

Wenn du bei unseren Programmtouren nicht fündig werden solltest, dann können wir ggf. alternativ auch einen privaten passenden Termin anbieten um dir und deinen Freunden eine erfolgreiche Tour zu ermöglichen.

Touren die Dich interessieren könnten:

Ausdauer
  • leicht
  • mittel
  • schwer
Technik
  • leicht
  • mittel
  • schwer

Skitourentage - Sesvenna Hütte

Südtiroler Gastlichkeit und weißes Gold
Ausdauer
Technik
5 Tage
895,00 € / Person

Leichte Skitouren Balderschwang

Das Schneeloch Balderschwang. Gemütliche Skitouren in einer der schneereichsten…
Ausdauer
Technik
3 Tage
auf Anfrage

Ski-Transalp Süd - Nord

Freeriden von Südtirol ins Allgäu
Ausdauer
Technik
6 Tage
1695,00 € / Person
Ausdauer
Technik
4 Tage
495,00 € / Person
Ausdauer
Technik
7 Tage
1195,00 € / Person

Keine Treffer gefunden
Bitte passen Sie Ihre Filter an, alternativ können Sie alle Filter zurücksetzen.

Was ist Skitourengehen? Eine Einführung in den Wintersport abseits der Pisten

Skitourengehen ist dein Weg in die unberührte Winterlandschaft, fernab der überfüllten Pisten. Es kombiniert das Beste aus Wandern und Skifahren und bietet dir die einzigartige Chance, die Berge auf Skiern zu erkunden. Im Gegensatz zum herkömmlichen Skifahren, bei dem Lifte und Gondeln dich bequem zum Gipfel bringen, bist du beim Skitourengehen dein eigener „Motor“. Ausgestattet mit speziellen Skifellen unter deinen Skiern, steigst du durch verschneite Hänge und Wälder auf, erlebst die Natur in ihrer reinsten Form und genießt die Stille, die nur durch das Knirschen des Schnees unter deinen Skiern unterbrochen wird.

Diese Art des Wintersports ist nicht nur eine körperliche Herausforderung, sondern auch eine Gelegenheit zur inneren Einkehr. Während du dich Schritt für Schritt nach oben arbeitest, bist du ganz auf dich selbst und deine Umgebung fokussiert. Skitourengehen ist Meditation in Bewegung, eine Übung in Achtsamkeit und Ausdauer.

Wenn du den Gipfel erreichst, wirst du mit einer Erfahrung belohnt, die im normalen Skibetrieb selten zu finden ist: die Abfahrt durch unberührten Tiefschnee, Firn oder andere Schneearten. Es ist ein Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit, wenn du deine eigene Spur in die weiße Landschaft ziehst. Aber Skitourengehen ist mehr als nur ein aufregendes Abenteuer; es ist eine umfassende körperliche Betätigung, die sowohl deine Ausdauer als auch deine Kraft fördert. Die Belohnung ist nicht nur die spektakuläre Abfahrt, sondern auch die verbesserte Fitness und das tiefere Verständnis für die Berge und ihre Bedingungen.

Skitouren vs. Skifahren: Die faszinierende Welt des Skibergsteigens

Skitourengehen und traditionelles Skifahren sind zwei völlig unterschiedliche Erlebnisse, die jeweils ihren eigenen Reiz haben. Während Skifahren meist auf präparierten Pisten stattfindet und Skilifte den mühsamen Aufstieg übernehmen, ist Skitourengehen eine ganzheitliche Erfahrung, die sowohl den Aufstieg als auch die Abfahrt umfasst. Als Skitourengeher bist du sozusagen dein eigener "Antrieb".

Durch diese Eigenständigkeit erleben zahlreiche Skitourengeher ein tiefes Gefühl der Befriedigung und des Stolzes. Wenn du den Gipfel nach einem langen und anstrengenden Aufstieg erreichst, weißt du, dass sich alle Anstrengung und Zeit gelohnt hat. Dieses Gefühl ist beim traditionellen Skifahren, wo der Hauptfokus auf der (schnellen) Abfahrt liegt, nur schwer zu erreichen.

Zudem erlebst du beim Skitourengehen die Natur in ihrer reinsten Form. Abseits der überlaufenen Pisten und dem Trubel der Ski-Resorts findest du eine ruhige, fast meditative Umgebung, in der du die Stille der Berge wirklich genießen kannst. Die Verbindung zur Natur ist beim Skitourengehen viel intensiver, da du die Landschaft in einem bedachteren Tempo durchquerst und so die Möglichkeit hast, die Schönheit um dich herum wirklich aufzunehmen.

Auch die Abfahrt beim Skitourengehen ist anders. Statt auf präparierten Pisten hinunterzugleiten, navigierst du durch unberührten Tiefschnee, Firn oder eine andere Schneeart. Dafür brauchst du besondere Abfahrtstechniken. Das Gefühl, durch frischen Pulverschnee zu fahren, ist einfach unvergleichlich.

Vorteile des Skitourengehens: Fitness, Natur und Abenteuer

Skitourengehen ist weit mehr als nur eine sportliche Aktivität. Es ist eine Lebenseinstellung, die dich auf vielfältige Weise bereichert. Einer der größten Vorteile dieses Sports ist die Verbesserung deiner körperlichen Fitness. Jeder Aufstieg trainiert deine Ausdauer, stärkt die Beinmuskulatur und verbessert deine Herz-Kreislauf-Gesundheit. Das Tragen der Ausrüstung und das Bewegen in unwegsamem Gelände fördern zudem deine Koordination und Balance. Skitourengehen ist ein Ganzkörper-Workout, das nicht nur deine physische, sondern auch deine mentale Stärke herausfordert und entwickelt.

Ein weiterer wesentlicher Aspekt des Skitourengehens ist die tiefe Verbindung zur Natur. Abseits der belebten Pisten und der Hektik des Alltags findest du dich in einer Welt wieder, die durch Ruhe und unberührte Schönheit geprägt ist. Du erlebst die Berge in ihrem natürlichen Zustand, beobachtest Wildtiere in ihrem Lebensraum und atmest die frische, klare Bergluft. Beim Skitourengehen kannst du wunderbar abschalten, reflektieren und neue Energie tanken.

Schließlich bietet das Skitourengehen unvergessliche Abenteuer. Jede Tour ist einzigartig, mit eigenen Herausforderungen und Entdeckungen. Du lernst, die Schneeverhältnisse und das Wetter zu interpretieren, Routen zu planen und dich sicher in der Bergwelt zu bewegen. Das Überwinden von Herausforderungen, sei es der steile Aufstieg oder die anspruchsvolle Abfahrt, kann sich wie eine persönliche Errungenschaft anfühlen. Skitourengehen lehrt dich, deine Grenzen zu erkennen, zu erweitern und dein Selbstvertrauen zu stärken.

Die richtige Skitour Ausrüstung

Erfahre hier mehr zur Skitourenausrüstung und erkunde alles, was du für deine Abenteuer in den Bergen brauchst. Von der Auswahl der perfekten Skitourenski und Bindungen über die Bedeutung einer funktionellen Bekleidung bis hin zur unerlässlichen Sicherheitsausrüstung: Hier findest du alles, was du wissen musst, um das Beste aus deiner Skitour herauszuholen.

Egal, ob du gerade erst beginnst, die faszinierende Welt des Skitourengehens zu entdecken, oder bereits erfahrener Bergliebhaber bist, der seine Ausrüstung optimieren möchte: Unser Ausrüstungs-Guide bietet dir praktische Tipps, wertvolle Informationen und unsere Expertenratschläge.

Mehr erfahren zur Skitouren Ausrüstung

Unverzichtbare Ausrüstung für Skitouren: Von Skifellen bis Harscheisen

Für das Skitourengehen ist die richtige Ausrüstung unverzichtbar. Sie ermöglicht nicht nur ein sicheres Bergerlebnis, sondern ist auch entscheidend für deine Leistungsfähigkeit und den Spaß am Sport. Von den speziell angepassten Skitourenski bis hin zu Harscheisen und Skifellen – jedes Ausrüstungsstück spielt eine wichtige Rolle in deinem Skitourenabenteuer.

Auswahl der richtigen Skitourenski: Länge, Gewicht und Material

Die Wahl der richtigen Skitourenski ist entscheidend für dein Erlebnis auf dem Berg. Skitourenski sind in der Regel kürzer und leichter als herkömmliche Alpinski, was dir beim Aufstieg weniger Kraftaufwand abverlangt und gleichzeitig eine bessere Manövrierbarkeit bei der Abfahrt ermöglicht. Achte bei der Auswahl auf die Länge der Ski, die idealerweise etwa 15 cm kürzer als deine Körpergröße sein sollte, und auf das Gewicht. Wenn du natürlich einen reinen Freerideski möchtest, dann darf der Ski 5 bis 15 cm größer als deine Körpergröße sein.

Moderne Skitourenski bestehen aus hochtechnologischen Materialien wie Karbonfaser, Titanal und speziellen Holzkerne, die Leichtigkeit mit Stabilität kombinieren. Diese Materialien sorgen für eine optimale Kraftübertragung, Langlebigkeit und Flexibilität der Ski. Karbon beispielsweise bietet eine exzellente Steifigkeit bei geringem Gewicht, was die Ski agil und zugleich stabil macht. Diese hochwertigen Materialien tragen entscheidend zur Performance der Ski bei, sowohl im Aufstieg als auch bei der Abfahrt. Auch die Breite der Ski spielt eine Rolle: Breitere Ski bieten besseren Auftrieb im Tiefschnee, sind aber beim Aufstieg anstrengender.

Bindung und Schuhe: Was Sie für den sicheren Aufstieg benötigen

Bei der Bindung und den Schuhen gibt es wesentliche Unterschiede zum normalen Skifahren. Skitourenbindungen erlauben es, dass der Stiefel vorne fixiert ist, während die Ferse für den Aufstieg frei bleibt. Dies ermöglicht eine natürlichere Gehbewegung beim Aufsteigen. Für die Abfahrt kann die Ferse dann für eine sichere und kontrollierte Abfahrt festgestellt werden. Die Skitourenschuhe sollten bequem sein, guten Halt bieten und gleichzeitig Bewegungsfreiheit zulassen. Viele Modelle bieten Einstellungsmöglichkeiten für Passform und Steifigkeit, um sie an unterschiedliche Bedingungen anzupassen.

Bekleidung und Zubehör für Skitourengeher: Warm und funktional

Die richtige Kleidung ist für das Skitourengehen ebenso wichtig wie die technische Ausrüstung. Sie sollte warm, aber auch atmungsaktiv sein, um dich einerseits vor Kälte zu schützen und andererseits Schweiß effektiv abzuleiten. Das Zwiebelprinzip – mehrere Kleidungsschichten übereinander – ist hierbei eine bewährte Methode. Beginne mit einer feuchtigkeitsableitenden Basisschicht, gefolgt von einer isolierenden Schicht und schließe mit einer wetterfesten Außenschicht ab. Achte auch auf funktionales Zubehör wie wasserfeste Handschuhe, eine warme Mütze und einen effektiven Sonnenschutz.

Spezielle Skitourenstöcke, die in der Länge verstellbar sind, bieten zusätzliche Unterstützung und Stabilität sowohl beim Aufstieg als auch bei der Abfahrt. Sie sind in ihrer Länge verstellbar und bestehen aus leichten, aber robusten Materialien wie Aluminium oder Karbon, um dir sowohl Stabilität als auch Gewicht zu bieten. Bei der Länge der Stöcke ist es wichtig, dass sie für den Aufstieg kurz genug eingestellt werden können, um effiziente Unterstützung zu bieten, und für die Abfahrt lang genug sind, um eine gute Kontrolle und Balance zu gewährleisten. Einige Modelle bieten zusätzliche Features wie ergonomisch geformte Griffe oder integrierte Schneeteller, die sich den unterschiedlichen Schneebedingungen anpassen.

Für den Aufstieg sollten die Stöcke so eingestellt sein, dass deine Arme einen Winkel von etwa 90° bilden, wenn du die Stöcke auf den Boden setzt und die Griffe hältst. Diese Position ermöglicht eine effiziente Kraftübertragung und unterstützt eine ergonomische Körperhaltung während des Aufstiegs. Für die Abfahrt hingegen können die Stöcke etwas länger eingestellt werden. So bekommst du eine bessere Balance und Kontrolle, insbesondere in steilerem Gelände.

Ski und Stöcke Skitour Allgäu Nebelhorn

Vorbereitung auf das Skitourengehen: Fit werden für den Berg

Die Vorbereitung auf das Skitourengehen ist ein wesentlicher Bestandteil, um nicht nur das Beste aus deinem Abenteuer herauszuholen, sondern auch, um sicher und effizient in den Bergen unterwegs zu sein. Eine gründliche Vorbereitung beinhaltet sowohl körperliches als auch mentales Training, um dich für die Herausforderungen des Skibergsteigens zu rüsten.

Ausdauer- und Krafttraining für Skitourengeher: Tipps und Übungen

Um dich auf das Skitourengehen vorzubereiten, solltest du deinen besonderen Fokus auf Ausdauer- und Krafttraining legen. Joggen, Radfahren oder Schwimmen verbessern deine kardiovaskuläre Fitness und helfen dir, die langen Anstiege im Gebirge besser zu bewältigen. Krafttraining, insbesondere für Beine, Rumpf und Arme, gibt dir die notwendige Stärke für das Tragen deiner Ausrüstung und das Bewegen in schwierigem Terrain. Kniebeugen, Lunges und Planks sind besonders effektiv, da sie mehrere Muskelgruppen gleichzeitig trainieren. Gleichgewichtsübungen und Core-Training sind ebenfalls wichtig, da sie dir helfen, während der Skitouren stabil und agil zu bleiben.

Die mentale Vorbereitung: Sicherheit und Risikobewusstsein

Risiken wie Lawinengefahr oder plötzliche Wetterumschwünge richtig einzuschätzen und entsprechende Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, sind wichtige mentale Vorbereitungen. Ideal wäre es, wenn du dich mit Erster Hilfe und Lawinensuchgeräten (LVS) auskennst. Darüber hinaus solltest du lernen, wie du dich bei unterschiedlichen Schnee- und Wetterbedingungen verhältst und welche Routenplanung am sichersten ist.

Mentale Stärke und die Fähigkeit, in schwierigen Situationen ruhig und überlegt zu handeln, sind ebenfalls entscheidend. Meditation oder Yoga können dir dabei helfen, deine mentale Belastbarkeit zu stärken und dich auf die Ruhe und die Herausforderungen der Bergwelt vorzubereiten.

Skitour Allgäu Nebelhorn Spitzkehre

Praktische Tipps und Techniken für Anfänger im Skibergsteigen

Für Anfänger ist es wichtig, sich grundlegende Aufstiegs- und Abfahrtstechniken anzueignen, um sicher in den Bergen unterwegs zu sein.

Grundlagen der Aufstiegstechnik: Effizientes Steigen mit Skitourenski

Eine grundlegende Aufstiegstechnik ist die sogenannte „Spitzkehre“, die verwendet wird, wenn du in steilem Gelände die Richtung ändern musst. Dabei drehst du den bergauf gerichteten Ski um die eigene Achse und setzt ihn parallel zum bergab gerichteten Ski, bevor du den zweiten Ski nachziehst. Diese Technik erfordert zwar etwas Übung, ist aber unerlässlich für steile Anstiege.

Außerdem solltest du deine Skitourenfelle im Griff haben. Achte darauf, dass sie gut auf den Skiern haften und keine Schneeansammlungen zwischen Fell und Ski entstehen, sonst kann dein Aufstieg schwierig werden. Gleichmäßige, rhythmische Bewegungen beim Aufstieg helfen dir, deine Kraftreserven zu schonen.

Abfahrtstechniken im Skitourengehen: Sicher und mit Spaß talwärts

Nach dem Aufstieg folgt die Belohnung: die Abfahrt. Beim Skitourengehen unterscheidet sich die Abfahrtstechnik von der auf präparierten Pisten. Da du oft in unberührtem Tiefschnee unterwegs bist, ist eine gute Pulverschneetechnik entscheidend. Halte dein Gewicht zentral über den Skiern und versuche, gleichmäßige und fließende Schwünge zu fahren. Das bedeutet, dass du deine Schwünge breiter und weniger aggressiv als auf präparierten Pisten gestalten solltest.

Auch das Lesen des Geländes und das Erkennen von potenziellen Gefahren wie Felsen oder Eisplatten ist wichtig. Bewege dich in sicherem Terrain und vermeide Risikobereiche. In steilerem Gelände solltest du deine Schwünge kleiner und kontrollierter halten, um die Geschwindigkeit zu regulieren.

Für Anfänger ist es empfehlenswert, zunächst in weniger steilem und offenem Gelände zu üben und sich schrittweise an anspruchsvollere Abfahrten heranzutasten. Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen. Deshalb ist es ratsam, die ersten Touren in Begleitung eines erfahrenen Skitourengehers oder Bergführers zu unternehmen.

Lawinenkurs Schaufel

Risikomanagement im Gelände: Lawinenbewusstsein und Sicherheitsausrüstung

Die Sicherheit im Gelände sollte stets oberste Priorität haben. Ein grundlegendes Verständnis über Lawinenrisiken und die richtige Sicherheitsausrüstung sind unerlässlich. Dazu gehören ein Lawinen-Verschütteten-Suchgerät (LVS), eine Schaufel und eine Sonde. Es ist außerdem wichtig, sich vor jeder Tour über die aktuellen Lawinenbedingungen zu informieren und Lawinenkurse zu besuchen, um die Fähigkeiten im Umgang mit dieser Ausrüstung und das Verständnis für Schnee- und Lawinenkunde zu verbessern.

Häufige Fragen zum Skitourengehen:

Expertenantworten für Einsteiger

Ausrüstung leihen oder kaufen? Was Anfänger wissen sollten

Für Einsteiger kann es sinnvoll sein, zunächst eine Ausrüstung zu leihen, um ein Gefühl für den Sport zu bekommen und herauszufinden, welche Ausrüstung am besten zu deinen persönlichen Bedürfnissen passt. Auch bei uns in der Alpinschule kannst du verschiedene Skier, Bindungen und Schuhe ausprobieren. Sobald du jedoch regelmäßig auf Skitouren gehst und eine Leidenschaft für diesen Sport entwickelst, lohnt es sich, in eine eigene Ausrüstung zu investieren. Sie ist dann direkt auf deine Bedürfnisse und Vorlieben eingestellt, so dass du jederzeit spontan auf Tour gehen kannst.

Wie verbessere ich meine Skitouren-Technik in schwierigem Gelände?

Für fortgeschrittene Skitourengeher, die ihre Fähigkeiten in anspruchsvollem Gelände verbessern möchten, ist es ratsam, spezielle Kurse zu belegen. Fortgeschrittene Kurse in Tiefschneetechnik, Steilhangfahren und Spitzkehrentechnik sind wertvoll. Zudem kann das Fahren mit erfahrenen Skitourengehern oder Bergführern dir helfen, deine Technik zu verfeinern und von deren Erfahrung zu profitieren. Durch regelmäßiges Üben in unterschiedlichen Schneearten und Geländeformen wirst du ein vielseitiger und sicherer Skitourengeher.

Wie plane ich eine mehrtägige Skitour?

Die Planung einer mehrtägigen Skitour erfordert gründliche Vorbereitung und Kenntnisse in Navigation, Routenplanung. Informiere dich umfassend über das Gebiet, in dem du unterwegs sein wirst, einschließlich Wetterbedingungen, Lawinengefahr und Notfallzugängen. Das Packen einer umfassenden Ausrüstung, die u.a. eine Notfallausrüstung und ausreichend Nahrung und Wasser umfasst, ist unabdingbar. Überlege auch, ob du in Hütten übernachten oder Zeltausrüstung mitführen musst. Für komplexe Touren kann es hilfreich sein, einen erfahrenen Bergführer zu engagieren oder sich einer geführten Gruppe anzuschließen.

Skitour Allgäu Nebelhorn Auffellen

Zusammenfassung und Motivation für deine ersten Skitouren

Skitourengehen ist mehr als nur ein Sport – es ist eine Leidenschaft, die dich in die atemberaubenden und unberührten Winterlandschaften führt. Mit der richtigen Vorbereitung, der passenden Ausrüstung und einem soliden Grundverständnis der notwendigen Techniken und Sicherheitsmaßnahmen bist du bestens gerüstet, um die Berge sicher und mit Freude zu erkunden. Denke daran, dass jede Tour, egal ob leicht oder anspruchsvoll, ein Lernprozess ist und dir hilft, dich als Skitourengeher weiterzuentwickeln. Freue dich auf unvergessliche Momente, die du in der Natur erleben wirst, und die Zufriedenheit, die du empfinden wirst, wenn du deine eigenen Herausforderungen meisterst.

Weiterführende Kurse und Angebote der Alpinschule Oberstdorf

Mit unseren erfahrenen Bergführern von der Alpinschule Oberstdorf kannst du deine Skitourenkenntnisse vertiefen und neue Fähigkeiten zu erlernen. Wir bieten dir eine breite Palette von Kursen und Touren für alle Erfahrungsstufen an – von Anfängern, die ihre ersten Schritte im Schnee machen möchten, bis hin zu fortgeschrittenen Skitourengehern, die sich an anspruchsvolleres Terrain wagen möchten. Unsere erfahrenen und zertifizierten Bergführer freuen sich darauf, dir wertvolle Einblicke, Techniken und Sicherheitskenntnisse zu vermitteln.

Egal, ob du an einem Tageskurs teilnehmen oder eine mehrtägige Tour unternehmen möchtest, wir haben das richtige Angebot für dich. Begleite uns in einer der schönsten Skiregionen und erlebe die Faszination des Skitourengehens.

Titelbild

Kontakt

Alpinschule Oberstdorf GmbH & Co. KG
Im Oberen Winkel 12a
87561 Oberstdorf
DEUTSCHLAND
Tel. +49 8322 940750
Fax +49 8322 9407529

Qualifikation unserer Bergführer

Logo IVBVLogo VDB Gütesiegel

Öffnungszeiten

Mo - Do 
08:00-13:00 und 14:00-17:00
Freitag 
08:00-13:00
Sa, So 
geschlossen
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Alpinschule Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Hotjar
Verwendungszweck:

Cookies von Hotjar für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Hotjar Ltd. (Malta)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: hjSessionBenutzer{site_id} (365 Tage) , _hjid (365 Tage), _hjFirstSeen (30 Minuten, verlängert sich bei Benutzeraktivität), _hjHasCachedUserAttributes (Dauer der Sitzung), _hjUserAttributesHash (Dauer 2 Minuten, wird alle 30 Sekunden erweitert), _gid,

Ablaufzeit: Finden Sie jeweils hinter dem Cookie in Klammern.

Datenschutzhinweise: https://www.hotjar.com/legal/policies/privacy/de/

Facebook Pixel
Verwendungszweck:

Eine Tracking-Technologie, welche von Facebook und Facebook-Diensten verwendet wird.
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://de-de.facebook.com/privacy/explanation

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy