3 großartige Gipfel für Hochtouren- Einsteiger

4 Tage 3 Gipfel

Kennzeichnung neue Tour
Silvrettahorn - Piz Buin - Dreiländerspitze

In der Silvretta erleben wir stille Einsamkeit und eine großartige Gletscherwelt mit Aussicht auf Bernina- und Ortlermassiv. Bei unserer 4 tägigen Durchquerung besteigen wir die großen 3 Gipfel der Region.

Dauer
4 Tage
Gruppe ab 3 bis max. 4 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
Termine
151600
18.07. - 21.07.2021
Sonntag - Mittwoch
ab 01.10.2020
buchbar
151601
08.08. - 11.08.2021
Sonntag - Mittwoch
ab 01.10.2020
buchbar
151602
29.08. - 01.09.2021
Sonntag - Mittwoch
ab 01.10.2020
buchbar
Treffpunkt
11:00 Uhr Parkplatz Bielerhöhe über die Silvretta Hochalpenstraße. Das Befahren der Straße ist mautpflichtig. Infos zur Silvrettastraße finden Sie hier
Ende der Tour
ca. 16:00 Uhr Bielerhöhe
Verpflegung

Als Verpflegung auf Tour empfehlen wir Müsliriegel, Trockenobst oder Fruchtschnitten in überschaubarer Menge sowie mind. 1 l Getränk.

1. Tag: Hüttenzustieg zur Silvrettahütte
↑ 650 m ↓ 350 m 4 - 5 Std.

Von der Bielerhöhe entlang des Silvretta Stausees und weiter dem Klosterbach folgend zur Klostertaler Umwelthütte. Weiter über die rote Furka zur Silvrettahütte. Genau die richtige Etappe um sich einzugewöhnen und einen ersten Eindruck der Region zu bekommen.

2. Tag: Silvrettahorn - Wiesbadener Hütte
↑ 1050 m ↓ 940 m 6 - 7 Std.

Wir besteigen das Silvrettahorn über den zunächst flachen Silvrettagletscher. Dabei wandern wir über Gletschereis und Moränenfelder. Im Aufstieg zur Egghornlücke wird das Gelände steiler, aber noch gut zu gehen. Kurz vor dem Gipfel wird der Weg recht schmal und Freunde großer Ausgesetztheit kommen auf ihre Kosten. Aber keine Sorge der Blockgrat zum Gipfel ist gut machbar.
Vom Gipfel haben wir einen großartigen Blick ins Silvrettagebiet und die umliegenden Bergregionen.
Der Abstieg erfolgt bis zur Egghornlücke auf der gleichen Route. Nun jedoch über den Ochsentaler Gletscher zur Wiesbadener Hütte.

3. Tag: Piz Buin, 3312m
↑ 900 m ↓ 900 m 6 Std.

Der Piz Buin ist der höchste Berg der Region und daher auch das beliebteste Ziel in der Silvretta. Unterhalb der Grünen Kuppe vorbei und über den Ochsentaler Gletscher bis in die Buinlücke zwischen kleinem und großem Piz Buin. Hier können wir unsere Rucksäcke deponieren und nehmen entsprechend "erleichtert" den Gipfelaufbau des Großen Piz Buin in Angriff. Durch 2 Kamine, die die Schlüsselstellen bilden Richtung Gipfel. Nach dem 2. Kamin wird das Gelände flacher und führt leicht zum Gipfel.
Der Gipfel bietet eine atemberaubende Rundumsicht und die ganze Silvretta liegt uns hier zu Füssen. Abstieg entlang der Aufstiegsroute zurück zur Hütte.

4. Tag: Ochsenscharte - Dreiländerspitze und Abstieg
↑ 730 m ↓ 1150 m 7 - 8 Std.

Aufstieg zur Ochsenscharte und auf die Dreiländerspitze, 3197 m. Auch heute starten wir wieder mit leichtem Rucksack. Der Weg zur Dreiländerspitze führt über flaches Gletschergelände und wird im Mittelteil steiler. Der finale Aufstieg zum Gipfel führt heute wieder über Blockgelände und in leichter Gratkletterei zum höchsten Punkt.
Auf der Aufstiegsroute steigen wir zurück zur Ochsenscharte und zur Hütte (ca. 4 - 5 Std.) Nach einer Pause steigen wir mit unserem Gesamtgepäck durch das Bieltal und vorbei am Silvretta Stausee zurück zur Bielerhöhe.

Leistungen
  • staatl. gepr. Bergführer
  • Reservierung
  • Gletscherausrüstung
  • Organisation
Zusatzkosten
  • Getränke
  • 3 x ÜN/HP
  • Zwischenverpflegung z. B. Lunchpaket
  • Parkgebühren und Maut Silvretta Hochalpenstraße
  • Trinkgelder
  • Für diese Tour benötigen Sie ca. 200.- € und 100.- SFR je nach privatem Konsum.
Hinweis



Achtung! Für die Termine im Sommer 2020 gelten wegen Corona besondere Bedingungen. Unseren aktuellen Sicherheits- und Hygieneleitfaden finden Sie bei den Downloads.

Downloads
Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) bis zu 7 Std. und bis gut 1200 Höhenmeter im Aufstieg.

Schwierigkeit Technik

Hochtouren für Einsteiger. Diese Touren erfordern gute Trittsicherheit, beinhalten mäßig steiles Firn- bzw. Eisgelände und möglicherweise leichte Kletterpassagen in übersichtlichem Felsgelände. Kenntnisse im Steigeisengehen sind vorteilhaft jedoch nicht unbedingt nötig.

Verwandte Themen
Dauer
4 Tage
Gruppe ab 3 bis max. 4 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
1. Tag: Hüttenzustieg zur Silvrettahütte
↑ 650 m ↓ 350 m 4 - 5 Std.

Von der Bielerhöhe entlang des Silvretta Stausees und weiter dem Klosterbach folgend zur Klostertaler Umwelthütte. Weiter über die rote Furka zur Silvrettahütte. Genau die richtige Etappe um sich einzugewöhnen und einen ersten Eindruck der Region zu bekommen.

2. Tag: Silvrettahorn - Wiesbadener Hütte
↑ 1050 m ↓ 940 m 6 - 7 Std.

Wir besteigen das Silvrettahorn über den zunächst flachen Silvrettagletscher. Dabei wandern wir über Gletschereis und Moränenfelder. Im Aufstieg zur Egghornlücke wird das Gelände steiler, aber noch gut zu gehen. Kurz vor dem Gipfel wird der Weg recht schmal und Freunde großer Ausgesetztheit kommen auf ihre Kosten. Aber keine Sorge der Blockgrat zum Gipfel ist gut machbar.
Vom Gipfel haben wir einen großartigen Blick ins Silvrettagebiet und die umliegenden Bergregionen.
Der Abstieg erfolgt bis zur Egghornlücke auf der gleichen Route. Nun jedoch über den Ochsentaler Gletscher zur Wiesbadener Hütte.

3. Tag: Piz Buin, 3312m
↑ 900 m ↓ 900 m 6 Std.

Der Piz Buin ist der höchste Berg der Region und daher auch das beliebteste Ziel in der Silvretta. Unterhalb der Grünen Kuppe vorbei und über den Ochsentaler Gletscher bis in die Buinlücke zwischen kleinem und großem Piz Buin. Hier können wir unsere Rucksäcke deponieren und nehmen entsprechend "erleichtert" den Gipfelaufbau des Großen Piz Buin in Angriff. Durch 2 Kamine, die die Schlüsselstellen bilden Richtung Gipfel. Nach dem 2. Kamin wird das Gelände flacher und führt leicht zum Gipfel.
Der Gipfel bietet eine atemberaubende Rundumsicht und die ganze Silvretta liegt uns hier zu Füssen. Abstieg entlang der Aufstiegsroute zurück zur Hütte.

4. Tag: Ochsenscharte - Dreiländerspitze und Abstieg
↑ 730 m ↓ 1150 m 7 - 8 Std.

Aufstieg zur Ochsenscharte und auf die Dreiländerspitze, 3197 m. Auch heute starten wir wieder mit leichtem Rucksack. Der Weg zur Dreiländerspitze führt über flaches Gletschergelände und wird im Mittelteil steiler. Der finale Aufstieg zum Gipfel führt heute wieder über Blockgelände und in leichter Gratkletterei zum höchsten Punkt.
Auf der Aufstiegsroute steigen wir zurück zur Ochsenscharte und zur Hütte (ca. 4 - 5 Std.) Nach einer Pause steigen wir mit unserem Gesamtgepäck durch das Bieltal und vorbei am Silvretta Stausee zurück zur Bielerhöhe.

Leistungen
  • staatl. gepr. Bergführer
  • Reservierung
  • Gletscherausrüstung
  • Organisation
Zusatzkosten
  • Getränke
  • 3 x ÜN/HP
  • Zwischenverpflegung z. B. Lunchpaket
  • Parkgebühren und Maut Silvretta Hochalpenstraße
  • Trinkgelder
  • Für diese Tour benötigen Sie ca. 200.- € und 100.- SFR je nach privatem Konsum.
Hinweis



Achtung! Für die Termine im Sommer 2020 gelten wegen Corona besondere Bedingungen. Unseren aktuellen Sicherheits- und Hygieneleitfaden finden Sie bei den Downloads.

Downloads
Teambild

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen
Gütesiegel VDBS
Gütesiegel VDBS
Abzeichen IVBV
Abzeichen Profi Bergschule
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Alpinschule Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy