Alpenüberquerung

Reizvoll

Der südlichste und dritte Teil des E5

Rovereto - Verona 3. Teil E5

Der dritte Teil der Alpenüberquerung hat etwas besonders Reizvolles: oft geht es durch Kalkfelsen zu gemütlich gelegenen und in Grashänge eingebettete Berghütten. Bei der Überquerung des Monte Pasubio sind heute noch die Spuren des Alpenkrieges gegenwärtig.
Eine Tour, die durch ihre alpine Vielfalt fesselt und einfach wunderschön ist. Ein Opernbesuch in Verona rundet die Woche ab.

Dauer
7 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 12 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 895 €

Termine

911603
31.08. - 06.09.2019
Samstag - Freitag
911604
07.09. - 13.09.2019
Samstag - Freitag
011600
07.06. - 13.06.2020
Sonntag - Samstag
Wine & Food Tour / Verona
895,00 €
Normalpreis
895 €
011601
28.06. - 04.07.2020
Sonntag - Samstag
Cavalleria Rusticana ~ Pagliacci
895,00 €
Normalpreis
895 €
011602
19.07. - 25.07.2020
Sonntag - Samstag
Aida
895,00 €
Normalpreis
895 €
011603
23.08. - 29.08.2020
Sonntag - Samstag
ausgebucht
011604
06.09. - 12.09.2020
Sonntag - Samstag
Wine & Fod Tour / Verona
895,00 €
Normalpreis
895 €

Treffpunkt

16:00 Uhr am Bahnhof in Rovereto.

Ende der Tour

ca. 11.00 Uhr in Rovereto.

Verpflegung

Als Verpflegung auf Tour empfehlen wir Müsliriegel, Trockenobst oder Fruchtschnitten in überschaubarer Menge sowie mind. 1 l Getränk.

1. Tag: Rovereto - Passo Coe

Individuelle Anreise zum Bahnhof in Rovereto. Mit dem Taxibus fahren wir zum Rifugio Coe am Passo Coe. Hier bleiben wir Übernacht.

2. Tag: Monte Maggio - Monte Brocola - Rifugio Lancia

↑ 1200 m ↓ 1000 m 8 Std.

Aufstieg über einen breiten Grasrücken zum Monte Maggio, 1858 m, weiter auf der Höhe bleibend zum Monte Borcola, 1759 m. Abstieg zum Passo Borcola und wieder ansteigend zum Rif. Lancia, 1825 m.

3. Tag: Pasubio - Passo del Fugazze - Rifugio Campogrosso

↑ 950 m ↓ 1350 m 8 Std.

Ein landschaftlich schöner Aufstieg über Gras und Kalkfelsen vorbei an den Spuren des Alpenkrieges zum Pasubio, 2232 m. Hinab vorbei am Rifugio Papa, 1928 m, zum Passo del Fugazze, 1162 m. Ein letzter Gegenanstieg für heute führt uns zum Rifugio Campogrosso, 1456 m.

4. Tag: Cima Carega - Giazza

↑ 950 m ↓ 1570 m 7-8 Std.

Abwechslungsreich führt unser Weg zur Cima Carega, 2259 m, hinauf. Von der felsenumrahmten Hochfläche steigen wir weit ab nach Giazza, 759 m.

5. Tag: Lassinische Hochebene - Erbezzo

↑ 1200 m ↓ 830 m 7 Std.

Heute wandern wir in sanftem Auf und Ab über die Lassinische Hochebene. Ziel des Tages ist unser Hotel in Erbezzo.

6. Tag: Ponte di Veja - Verona - Abendprogramm

↑ 120 m ↓ 620 m 2-3 Std.

Auf einem Höhenzug oberhalb des Vaio dell Anguilla erreichen wir absteigend Portello und Ponte di Veja, 620 m. Mit einem Bus fahren wir nach Verona ins Hotel. Nach dem Abendessen gehen wir in die Oper.

7. Tag: Rückfahrt

Rückreise nach dem Frühstück. Zug nach Rovereto.

Leistungen

  • gepr. Bergwanderführer/in / staatl. gepr. Bergführer/in
  • 6 x ÜN/HP in Hütten und Berggasthöfen in Mehrbettzimmern oder Lagern
  • 2 x Bus
  • 1 x Bahnfahrt
  • Opernticket

Zusatzkosten

  • Getränke
  • nicht inkludierte Verpflegung: Einkehr oder Lunchpaket
  • Parkgebühren
  • Trinkgelder

Downloads

Schwierigkeit Technik

Gut angelegte Bergwege. Felsiger und teilweise glatter und rutschiger Untergrund ist immer wieder zu bewältigen. Falls vorhanden, sind exponierte Stellen sehr gut gesichert. Absturzgefahr kann bei normalem Verhalten weitgehend ausgeschlossen werden.

Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) bis zu 7 Std. und bis max. 1200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Dauer
7 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 12 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 895 €

1. Tag: Rovereto - Passo Coe

Individuelle Anreise zum Bahnhof in Rovereto. Mit dem Taxibus fahren wir zum Rifugio Coe am Passo Coe. Hier bleiben wir Übernacht.

2. Tag: Monte Maggio - Monte Brocola - Rifugio Lancia

↑ 1200 m ↓ 1000 m 8 Std.

Aufstieg über einen breiten Grasrücken zum Monte Maggio, 1858 m, weiter auf der Höhe bleibend zum Monte Borcola, 1759 m. Abstieg zum Passo Borcola und wieder ansteigend zum Rif. Lancia, 1825 m.

3. Tag: Pasubio - Passo del Fugazze - Rifugio Campogrosso

↑ 950 m ↓ 1350 m 8 Std.

Ein landschaftlich schöner Aufstieg über Gras und Kalkfelsen vorbei an den Spuren des Alpenkrieges zum Pasubio, 2232 m. Hinab vorbei am Rifugio Papa, 1928 m, zum Passo del Fugazze, 1162 m. Ein letzter Gegenanstieg für heute führt uns zum Rifugio Campogrosso, 1456 m.

4. Tag: Cima Carega - Giazza

↑ 950 m ↓ 1570 m 7-8 Std.

Abwechslungsreich führt unser Weg zur Cima Carega, 2259 m, hinauf. Von der felsenumrahmten Hochfläche steigen wir weit ab nach Giazza, 759 m.

5. Tag: Lassinische Hochebene - Erbezzo

↑ 1200 m ↓ 830 m 7 Std.

Heute wandern wir in sanftem Auf und Ab über die Lassinische Hochebene. Ziel des Tages ist unser Hotel in Erbezzo.

6. Tag: Ponte di Veja - Verona - Abendprogramm

↑ 120 m ↓ 620 m 2-3 Std.

Auf einem Höhenzug oberhalb des Vaio dell Anguilla erreichen wir absteigend Portello und Ponte di Veja, 620 m. Mit einem Bus fahren wir nach Verona ins Hotel. Nach dem Abendessen gehen wir in die Oper.

7. Tag: Rückfahrt

Rückreise nach dem Frühstück. Zug nach Rovereto.

Leistungen

  • gepr. Bergwanderführer/in / staatl. gepr. Bergführer/in
  • 6 x ÜN/HP in Hütten und Berggasthöfen in Mehrbettzimmern oder Lagern
  • 2 x Bus
  • 1 x Bahnfahrt
  • Opernticket

Zusatzkosten

  • Getränke
  • nicht inkludierte Verpflegung: Einkehr oder Lunchpaket
  • Parkgebühren
  • Trinkgelder

Downloads

Wandertour Rovereto-Verona
Wandertour Rovereto-Verona
Wandertour Rovereto-Verona
Wandertour Rovereto-Verona
Wandertour Rovereto-Verona
Wandertour Rovereto-Verona
Wandern Rovereto Verona
Wandern Rovereto Verona E5 (39)

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen