Walserweg Wanderung

Von Oberstdorf nach Chur

Walserweg I

Ruhige Wege, beeindruckende Landschaften mit vielfältiger Blumenpracht und nicht selten können wir auch Steinböcke und Gämsen beobachten. Beginnend im Kleinwalsertal wandern wir bis nach Chur in der Schweiz. Auf bergsteigerisch interessanten Wegen, vorbei an Alpen und Seen, auf bekannte Gipfel und in urige Bergdörfer führt uns diese Route.
Der Große Walserweg reiht sich würdig ein in die Zahl der Fernwanderwege und ist von hohem kulturellem Wert. Auf ihm vollzieht man die „späte inneralpine Völkerwanderung“ nach, in deren Verlauf vor etwa 700 Jahren alemannische Bergbauern, Viehzüchter und Hirten, die „Walser“ vom Oberwallis und den Vispertälern ins Piemont, ins Tessin, nach Graubünden und bis nach Vorarlberg kamen.

Dauer
6 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 10 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 1045 €
Termine
buchbar / Plätze frei
wenige Plätze buchbar
nicht mehr buchbar
211002
01.08. - 06.08.2022
Montag - Samstag
211003
22.08. - 27.08.2022
Montag - Samstag
311000
25.06. - 30.06.2023
Sonntag - Freitag
1045,00 €
Normalpreis
1045 €
311001
17.07. - 22.07.2023
Montag - Samstag
1045,00 €
Normalpreis
1045 €
311002
31.07. - 05.08.2023
Montag - Samstag
1045,00 €
Normalpreis
1045 €
311003
07.08. - 12.08.2023
Montag - Samstag
1045,00 €
Normalpreis
1045 €
311004
21.08. - 26.08.2023
Montag - Samstag
1045,00 €
Normalpreis
1045 €
Treffpunkt
11:00 Uhr an der Alpinschule Oberstdorf
Ende der Tour
ca. 19:00 Uhr in Oberstdorf
Verpflegung

Als Verpflegung auf Tour empfehlen wir Müsliriegel, Trockenobst oder Fruchtschnitten in überschaubarer Menge sowie mind. 1 l Getränk.

1. Tag: Kleinwalsertal - Hochalppass - Körbersee
↑ 800 m ↓ 370 m 4 Std.

Die erste Etappe beginnt mit einer Busfahrt ins Kleinwalsertal, nach Baad. Zu Fuß geht es durch das schöne Bärgunttal mit Einkehrmöglichkeit in der Bärguntalpe. Anschließend geht es weiter zum Hochalppass, auf 1921 m. Unser Ziel des Tages ist das Hotel Körbersee zu diesem ein letzter Anstieg über den Hochtannbergpass führt.

2. Tag: Auenfeldsattel - Älpele - Göppinger Hütte
↑ 1010 m ↓ 460 m 6 Std.

Am idyllischen Körbersee vorbei führt unser Weg zum Auenfeldsattel und nach Tannegg. Hier durchqueren wir die Gipslöcher bei Oberlech, eine interessante geologische Erscheinung. Weiter auf einfachen Wegen gelangen wir in den berühmten Skiort Lech am Arlberg. Ein kurzer Transfer bringt uns zum unteren Älpele, von hier beginnt unser kurzweiliger Aufstieg zur Göppinger Hütte, 2245 m. Gleich zweimal besteht heute die Möglichkeit zu einer gemütlichen Einkehr.

3. Tag: Metzgertobel - Lindauer Hütte
↑ 150 m ↓ 1350 m 6 Std.

Vom Gamsboden steigen wir in beeindruckender Berglandschaft über die Obere Alpschellenalpe, 1680 m zur Metzgertobel-Alpe, 1205 m, ab. Hier können wir besten Bergkäse direkt aus der Sennerei probieren. Durch das große Walsertal wechseln wir die Talseite zur Talstation der Golmerbahn. Nach Auffahrt mit der Gondelbahn steigen wir auf dem Latschätzer Höhenweg mit sagenhaft schönen Ausblicken auf die Kalkriesen des Rätikons zur Lindauer Hütte, 1744 m.

4. Tag: Drusentor - St. Antönien
↑ 630 m ↓ 590 m 4 - 5 Std.

Über das Drusentor zur Carschina-Hütte. Ab hier können wir eventuell bei entsprechender Fitness und Wetterverhältnissen zusätzlich zur Sulzfluh, 2817 m aufsteigen. Der Rucksack kann dabei Deponiert werden und nur das Nötigste nehmen wir mit, zusätzlich wären das im Auf- und Abstieg ca. 650 m und etwa 3 Std. mehr Gehzeit. Der Aufstieg zum Gipfel würde über den Gemstobel im Aufstieg und Abstieg erfolgen. Ansonsten steigen wir zum Partnunsee, 1869 m zum Gasthaus Alpenrösli ab. Von Partnunstaffel geht es gemütlich mit Bergrollern nach St. Antönien, 1535 m. Das idyllische Schweizer Dorf wurde erst im 15. Jahrhundert von den Walsern besiedelt.

5. Tag: Gafiatal - Schafcalanda - Klosters
↑ 1180 m ↓ 710 m 6 - 7 Std.

Nach dem Frühstück steigen wir durch das Gafia Tal zum Rätschenjoch, 2602 m, Es besteht noch die Möglichkeit auf den Gipfel vom Rätschenhorn zu gehen um eine wunderbare Rundumsicht zu erleben. Zusätzlich im Auf- und Abstieg 110 m und ca. 1 Std. Gehzeit. Weiter gehen wir über Schafcalanda zur Bergbahn Madrisa. Eine gemütliche Talfahrt bringt uns nach Klosters Dorf.

6. Tag: Parsennfurgga - Grünsee - Langwies - Chur
↑ 250 m ↓ 1160 m 5 Std.

Auffahrt mit der Gotschnabahn, über die Parsennhütte wandern wir zum Parsennfurgga und steigen vorbei am schön gelegenen Grünsee durch das Fondeital.und Strassberg ab. Eine traumhaft schöne Bergtour mit Alpenüberquerungs - Charakter endet am Dorfbrunnen im urigen
Langwies. Mit der Rhätischen Bahn fahren wir nach Chur.
Anschließend treten wir die Rückfahrt nach Oberstdorf an.

Leistungen
  • Organisation
  • gepr. Bergwanderführer / staatl. gepr. Bergführer
  • 5 x ÜN/HP in Hütten oder Berggasthäusern in Mehrbettzimmer oder Lager
  • Bergbahn
  • Rhätische Bahn
  • Bergroller
  • Busrückfahrt nach Oberstdorf
Zusatzkosten
  • Getränke
  • nicht inkludierte Verpflegung: Einkehr oder Lunchpaket
  • Trinkgelder
Hinweis zur eingeschränkten Mobilität
Unsere Reisen und Tagestouren sind nicht in all ihren Bestandteilen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet, bitte kontaktieren Sie uns bei diesbezüglichen Fragen.
Downloads
Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) bis zu 7 Std. und bis max. 1200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Schwierigkeit Technik

Gut angelegte Bergwege. Felsiger und teilweise glatter und rutschiger Untergrund ist immer wieder zu bewältigen. Falls vorhanden, sind exponierte Stellen sehr gut gesichert. Absturzgefahr kann bei normalem Verhalten weitgehend ausgeschlossen werden.

Dauer
6 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 10 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 1045 €
1. Tag: Kleinwalsertal - Hochalppass - Körbersee
↑ 800 m ↓ 370 m 4 Std.

Die erste Etappe beginnt mit einer Busfahrt ins Kleinwalsertal, nach Baad. Zu Fuß geht es durch das schöne Bärgunttal mit Einkehrmöglichkeit in der Bärguntalpe. Anschließend geht es weiter zum Hochalppass, auf 1921 m. Unser Ziel des Tages ist das Hotel Körbersee zu diesem ein letzter Anstieg über den Hochtannbergpass führt.

2. Tag: Auenfeldsattel - Älpele - Göppinger Hütte
↑ 1010 m ↓ 460 m 6 Std.

Am idyllischen Körbersee vorbei führt unser Weg zum Auenfeldsattel und nach Tannegg. Hier durchqueren wir die Gipslöcher bei Oberlech, eine interessante geologische Erscheinung. Weiter auf einfachen Wegen gelangen wir in den berühmten Skiort Lech am Arlberg. Ein kurzer Transfer bringt uns zum unteren Älpele, von hier beginnt unser kurzweiliger Aufstieg zur Göppinger Hütte, 2245 m. Gleich zweimal besteht heute die Möglichkeit zu einer gemütlichen Einkehr.

3. Tag: Metzgertobel - Lindauer Hütte
↑ 150 m ↓ 1350 m 6 Std.

Vom Gamsboden steigen wir in beeindruckender Berglandschaft über die Obere Alpschellenalpe, 1680 m zur Metzgertobel-Alpe, 1205 m, ab. Hier können wir besten Bergkäse direkt aus der Sennerei probieren. Durch das große Walsertal wechseln wir die Talseite zur Talstation der Golmerbahn. Nach Auffahrt mit der Gondelbahn steigen wir auf dem Latschätzer Höhenweg mit sagenhaft schönen Ausblicken auf die Kalkriesen des Rätikons zur Lindauer Hütte, 1744 m.

4. Tag: Drusentor - St. Antönien
↑ 630 m ↓ 590 m 4 - 5 Std.

Über das Drusentor zur Carschina-Hütte. Ab hier können wir eventuell bei entsprechender Fitness und Wetterverhältnissen zusätzlich zur Sulzfluh, 2817 m aufsteigen. Der Rucksack kann dabei Deponiert werden und nur das Nötigste nehmen wir mit, zusätzlich wären das im Auf- und Abstieg ca. 650 m und etwa 3 Std. mehr Gehzeit. Der Aufstieg zum Gipfel würde über den Gemstobel im Aufstieg und Abstieg erfolgen. Ansonsten steigen wir zum Partnunsee, 1869 m zum Gasthaus Alpenrösli ab. Von Partnunstaffel geht es gemütlich mit Bergrollern nach St. Antönien, 1535 m. Das idyllische Schweizer Dorf wurde erst im 15. Jahrhundert von den Walsern besiedelt.

5. Tag: Gafiatal - Schafcalanda - Klosters
↑ 1180 m ↓ 710 m 6 - 7 Std.

Nach dem Frühstück steigen wir durch das Gafia Tal zum Rätschenjoch, 2602 m, Es besteht noch die Möglichkeit auf den Gipfel vom Rätschenhorn zu gehen um eine wunderbare Rundumsicht zu erleben. Zusätzlich im Auf- und Abstieg 110 m und ca. 1 Std. Gehzeit. Weiter gehen wir über Schafcalanda zur Bergbahn Madrisa. Eine gemütliche Talfahrt bringt uns nach Klosters Dorf.

6. Tag: Parsennfurgga - Grünsee - Langwies - Chur
↑ 250 m ↓ 1160 m 5 Std.

Auffahrt mit der Gotschnabahn, über die Parsennhütte wandern wir zum Parsennfurgga und steigen vorbei am schön gelegenen Grünsee durch das Fondeital.und Strassberg ab. Eine traumhaft schöne Bergtour mit Alpenüberquerungs - Charakter endet am Dorfbrunnen im urigen
Langwies. Mit der Rhätischen Bahn fahren wir nach Chur.
Anschließend treten wir die Rückfahrt nach Oberstdorf an.

Leistungen
  • Organisation
  • gepr. Bergwanderführer / staatl. gepr. Bergführer
  • 5 x ÜN/HP in Hütten oder Berggasthäusern in Mehrbettzimmer oder Lager
  • Bergbahn
  • Rhätische Bahn
  • Bergroller
  • Busrückfahrt nach Oberstdorf
Zusatzkosten
  • Getränke
  • nicht inkludierte Verpflegung: Einkehr oder Lunchpaket
  • Trinkgelder
Hinweis zur eingeschränkten Mobilität
Unsere Reisen und Tagestouren sind nicht in all ihren Bestandteilen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet, bitte kontaktieren Sie uns bei diesbezüglichen Fragen.
Downloads
Teambild

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen
Gütesiegel VDBS
Gütesiegel VDBS
Abzeichen IVBV
Abzeichen Profi Bergschule
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Alpinschule Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy