Alpenüberquerung

Tegernsee nach Sterzing

Gemütlich zu Fuß über die Alpen!

Neu

Tegernsee - Südtirol/Sterzing

Unsere gemütliche Alpenüberquerung vom Tegernsee nach Sterzing! Die Etappen sind eher kurz, die Unterkünfte komfortabel und das Hauptgepäck wird täglich transportiert. Wir nutzen hierfür Jahrhunderte alte Wege und für einige Teilstücke nutzen wir Transfers. Die Regionen, in denen wir unterwegs sind, ist das Alpen Vorland am Tegernsee, durch die Blauberge an den Achensee, weiter ins Zillertal und schließlich über den Alpenhauptkamm nahe der Zillertaler Gletscher bis nach Südtirol.

Dauer
7 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 10 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 1245 €

Termine

915800
23.06. - 29.06.2019
Sonntag - Samstag
915801
14.07. - 20.07.2019
Sonntag - Samstag
915802
11.08. - 17.08.2019
Sonntag - Samstag
ausgebucht
915803
01.09. - 07.09.2019
Sonntag - Samstag
ausgebucht
915804
29.09. - 05.10.2019
Sonntag - Samstag
ausgebucht

Treffpunkt

13.00 Uhr Bahnhof Tegernsee

Ende der Tour

ca. 12.00 Uhr Bahnhof Tegernsee

Verpflegung

Bei der Tour erhalten Sie Halbpension (Frühstück und Abendessen) Die Zwischenverpflegung kann fast immer unterwegs in gemütlichen Berggasthöfen, Almen und Hütten erfolgen. Es empfiehlt sich einige Riegel etc. dabeizuhaben. genaue Informationen zu jeweils nächsten Tag erhalten Sie im Briefing durch Ihren Bergführer

Tag 1: Tegernsee - Kreuth

↑ 50 m ↓ 50 m 2.5 Std.

Mit dem Schiff überqueren wir den Tegernsee und lernen uns an Bord schon einmal kennen. Schließlich wandern wir nun eine Woche gemeinsam über die Alpen. In Rottach - Egern ist unsere Fahrt zu Ende und wir wandern gemütlich entlang der Weißach bis nach Kreuth. Der schattige Waldweg am Bach entlang ist genau der richtige Einstieg.
Übernachtung: Kreuth / Hotel Gasthof

Tag 2: Kreuth - Wildbad Kreuth - Achenwald - Achental

↑ 890 m ↓ 850 m 6 Std.

Der Linienbus bringt uns nach Wildbad - Kreuth. Von dort aus wandern wir auf einem schönen Steig und erreichen schließlich das Almgelände der Königsalm. Nicht mehr lang und schon überqueren wir die Bayrisch – Tiroler Grenze. Auf Tiroler Seite sehen wir schon die Blauberg Alm. Hier bieten sich verschiedene Almen zur gemütlichen Einkehr an. Durch Wald- und Wiesengelände führt der Weg schließlich hinab bis nach Achenwald. Für die Strecke bis nach Achental zu unserer Unterkunft nutzen wir wieder einen Linienbus.
Übernachtung: Achental / Hotel Gasthof

Tag 3: Achental - Maurach -Inntal - Zillertal -Fügen

↑ 200 m ↓ 200 m 4 Std.

Der Weg entlang des Achensees ist zurecht einer der schönsten Wanderwege in Tirol. Wir stets am Ufer oder einige Meter oberhalb am See entlang. Unterwegs stürzen immer wieder Wasserfälle in den See und über uns hinweg. Der Weg ist angenehm zu gehen und an einigen Stellen, an denen es etwas schmaler wird, sind Seile zur Sicherung angebracht. Nach der Einkehr in Pertisau wandern wir weiter zum Bahnhof der historischen Dampf-Zahnradbahn. Mit ihr fahren wir durch Maurach am Achensee und hinab nach Jenbach im Inntal. Mit dem Zug weiter bis nach Fügen im Zillertal.
Übernachtung: Fügen Gasthof / Hotel

Tag 4: Fügen - Spieljoch - Hochfügen

↑ 350 m ↓ 500 m 4 Std.

Die Spieljochbahn bringt uns heute auf Augenhöhe mit den großen Gipfeln und eröffnet uns ein großartiges Panorama in die angrenzenden Gebirgsgruppen - Karwendel - Rofan - Wilder Kaiser und natürlich die Zillertaler Alpen. Durch eine märchenhafte Landschaft, die wie von Trollen geschaffen wirkt, wandern wir bis zur Gartalm. Eine Einkehr ist Gewiss! Gemütlich geht es dann noch bis nach Hochfügen. Für diese Etappe gibt es weitere Varianten. Welche wir wählen, hängt von den Witterungsverhältnissen ab.

Tag 5: Hochfügen - Pfundsalm - Mayrhofen

↑ 930 m ↓ 400 m 6 Std.

Durch die traditionellen Almdörfer der Pfundsalm (Nieder- und Hochleger), die typisch für das Zillertal sind, vorbei an plattigen Gletscherschliffen bis auf das Sidanjoch und weiter zur Rastkogelhütte. Nun auf einen schönen Gipfel und mit großartiger Aussicht hinab bis nach Melchboden an der Zillertaler Höhenstraße. Mit dem Linienbus und der Zilertalbahn fahren wir nach Mayrhofen - dem Hauptort des Zillertals.

Tag 6: Schlegeis-Stausee - Pfitscherjoch - Sterzing

↑ 500 m ↓ 850 m 6-7 Std.

Ein Linienbus bringt uns zum Schlegeis-Stausee. Die Gletscher der südlichen Zillertaler scheinen von hier zum Greifen nah! Den Alpenhauptkamm überqueren wir nun am Pfitscherjoch. Kurz nach der Grenze liegt schön das Pfitscherjochhaus auf italienischer Seite und erwartet uns mit der landestypischen Küche. Über weite Almen und Wald wandern wir hinab bis nach Stein. Hier holt uns ein Taxi ab und wir fahren in unsere Unterkunft. Stolz, die Tour geschafft zu haben, lassen wir den letzten Tag verdient gemütlich ausklingen.

Übernachtung Sterzing Hotel / Gasthof

Tag 7: Sterzing - Inntal - Tegernsee

nach dem Frühstück werden wir abgeholt und in privatem Transfer fahren wir von Sterzing zurück an den Tegernsee. Die Route folgt dem Brenner bis Innsbruck und führt dann über den Achensee zurück an den Tegernsee.

Die Fahrzeit beträgt in der Regel 2,5 - 3 Stunden

Leistungen

  • Bergführer
  • 6 x ÜN/HP im Gasthof/Hotel/Pension
  • Transfers und Busfahrten laut Programm
  • täglicher Gepäcktransport (1 Gepäckstück max. 10 kg/Pers.)
  • 2 x Bergbahn
  • Bootfahrt
  • historische Dampfbahn und Zugfahrt
  • Rückfahrt Sterzing - Tegernsee

Hinweis

Bei dieser Tour können Sie einen täglichen Gepäcktransport geniessen. das bedeutet, dass Sie nur einen Tagesrucksack zu tragen haben, in dem die Dinge sind, die Sie für die Wanderung benötigen. Ihr Hauptgepäck wird täglich von Unterkunft zu Unterkunft gefahren und steht Ihnen jeweils nach Ihrer Etappenankunft wieder zur Verfügung. Sie können max. 10kg und 1 Gepäckstück transportieren lassen. Sehr gut geeignet ist ein abschließbarer "Handgepäck Trolley".

Downloads

Schwierigkeit Technik

Gut angelegte Bergwege. Felsiger und teilweise glatter und rutschiger Untergrund ist immer wieder zu bewältigen. Falls vorhanden, sind exponierte Stellen sehr gut gesichert. Absturzgefahr kann bei normalem Verhalten weitgehend ausgeschlossen werden.

Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) bis zu 7 Std. und bis max. 1200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Dauer
7 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 10 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 1245 €

Tag 1: Tegernsee - Kreuth

↑ 50 m ↓ 50 m 2.5 Std.

Mit dem Schiff überqueren wir den Tegernsee und lernen uns an Bord schon einmal kennen. Schließlich wandern wir nun eine Woche gemeinsam über die Alpen. In Rottach - Egern ist unsere Fahrt zu Ende und wir wandern gemütlich entlang der Weißach bis nach Kreuth. Der schattige Waldweg am Bach entlang ist genau der richtige Einstieg.
Übernachtung: Kreuth / Hotel Gasthof

Tag 2: Kreuth - Wildbad Kreuth - Achenwald - Achental

↑ 890 m ↓ 850 m 6 Std.

Der Linienbus bringt uns nach Wildbad - Kreuth. Von dort aus wandern wir auf einem schönen Steig und erreichen schließlich das Almgelände der Königsalm. Nicht mehr lang und schon überqueren wir die Bayrisch – Tiroler Grenze. Auf Tiroler Seite sehen wir schon die Blauberg Alm. Hier bieten sich verschiedene Almen zur gemütlichen Einkehr an. Durch Wald- und Wiesengelände führt der Weg schließlich hinab bis nach Achenwald. Für die Strecke bis nach Achental zu unserer Unterkunft nutzen wir wieder einen Linienbus.
Übernachtung: Achental / Hotel Gasthof

Tag 3: Achental - Maurach -Inntal - Zillertal -Fügen

↑ 200 m ↓ 200 m 4 Std.

Der Weg entlang des Achensees ist zurecht einer der schönsten Wanderwege in Tirol. Wir stets am Ufer oder einige Meter oberhalb am See entlang. Unterwegs stürzen immer wieder Wasserfälle in den See und über uns hinweg. Der Weg ist angenehm zu gehen und an einigen Stellen, an denen es etwas schmaler wird, sind Seile zur Sicherung angebracht. Nach der Einkehr in Pertisau wandern wir weiter zum Bahnhof der historischen Dampf-Zahnradbahn. Mit ihr fahren wir durch Maurach am Achensee und hinab nach Jenbach im Inntal. Mit dem Zug weiter bis nach Fügen im Zillertal.
Übernachtung: Fügen Gasthof / Hotel

Tag 4: Fügen - Spieljoch - Hochfügen

↑ 350 m ↓ 500 m 4 Std.

Die Spieljochbahn bringt uns heute auf Augenhöhe mit den großen Gipfeln und eröffnet uns ein großartiges Panorama in die angrenzenden Gebirgsgruppen - Karwendel - Rofan - Wilder Kaiser und natürlich die Zillertaler Alpen. Durch eine märchenhafte Landschaft, die wie von Trollen geschaffen wirkt, wandern wir bis zur Gartalm. Eine Einkehr ist Gewiss! Gemütlich geht es dann noch bis nach Hochfügen. Für diese Etappe gibt es weitere Varianten. Welche wir wählen, hängt von den Witterungsverhältnissen ab.

Tag 5: Hochfügen - Pfundsalm - Mayrhofen

↑ 930 m ↓ 400 m 6 Std.

Durch die traditionellen Almdörfer der Pfundsalm (Nieder- und Hochleger), die typisch für das Zillertal sind, vorbei an plattigen Gletscherschliffen bis auf das Sidanjoch und weiter zur Rastkogelhütte. Nun auf einen schönen Gipfel und mit großartiger Aussicht hinab bis nach Melchboden an der Zillertaler Höhenstraße. Mit dem Linienbus und der Zilertalbahn fahren wir nach Mayrhofen - dem Hauptort des Zillertals.

Tag 6: Schlegeis-Stausee - Pfitscherjoch - Sterzing

↑ 500 m ↓ 850 m 6-7 Std.

Ein Linienbus bringt uns zum Schlegeis-Stausee. Die Gletscher der südlichen Zillertaler scheinen von hier zum Greifen nah! Den Alpenhauptkamm überqueren wir nun am Pfitscherjoch. Kurz nach der Grenze liegt schön das Pfitscherjochhaus auf italienischer Seite und erwartet uns mit der landestypischen Küche. Über weite Almen und Wald wandern wir hinab bis nach Stein. Hier holt uns ein Taxi ab und wir fahren in unsere Unterkunft. Stolz, die Tour geschafft zu haben, lassen wir den letzten Tag verdient gemütlich ausklingen.

Übernachtung Sterzing Hotel / Gasthof

Tag 7: Sterzing - Inntal - Tegernsee

nach dem Frühstück werden wir abgeholt und in privatem Transfer fahren wir von Sterzing zurück an den Tegernsee. Die Route folgt dem Brenner bis Innsbruck und führt dann über den Achensee zurück an den Tegernsee.

Die Fahrzeit beträgt in der Regel 2,5 - 3 Stunden

Leistungen

  • Bergführer
  • 6 x ÜN/HP im Gasthof/Hotel/Pension
  • Transfers und Busfahrten laut Programm
  • täglicher Gepäcktransport (1 Gepäckstück max. 10 kg/Pers.)
  • 2 x Bergbahn
  • Bootfahrt
  • historische Dampfbahn und Zugfahrt
  • Rückfahrt Sterzing - Tegernsee

Zusatzkosten

Für den persönlichen Bedarf z.B. Getränke, zusätzliche Mahlzeiten, Trinkgelder etc. benötigen Sie ca. € 200,00. Es besteht in einigen Talorten die Möglichkeit, mit der EC-Karte Geld abzuheben. In den Hotels kann teilweise mit Ec und/oder Kreditkarte bezahlt werden

Hinweis

Bei dieser Tour können Sie einen täglichen Gepäcktransport geniessen. das bedeutet, dass Sie nur einen Tagesrucksack zu tragen haben, in dem die Dinge sind, die Sie für die Wanderung benötigen. Ihr Hauptgepäck wird täglich von Unterkunft zu Unterkunft gefahren und steht Ihnen jeweils nach Ihrer Etappenankunft wieder zur Verfügung. Sie können max. 10kg und 1 Gepäckstück transportieren lassen. Sehr gut geeignet ist ein abschließbarer "Handgepäck Trolley".

Downloads

Tegernsee - Sterzing
Alpenüberquerung vom Tegernsee nach Sterzing
Wandern nach Sterzing in Südtirol

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen