Allgäu

Allgäuer Wahrzeichen

Das Allgäuer Matterhorn mit kleiner Durchquerung

4-Tage Hochvogel

Die beeindruckende Silhouette des Hochvogels weckt bei vielen Bergsteigern den Wunsch: „Da will ich mal rauf!“ Doch nicht allein der 2592 m hohe Gipfel ist unser Ziel: wir durchwandern wunderschöne Alpenlandschaften, vorbei am malerischen Schrecksee bis ins Tannheimer Tal.

Dauer
4 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 8 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
425 € pro Person

Termine

801100
14.06. - 17.06.2018
Donnerstag - Sonntag
425,00 €
Person
425 €
801101
12.07. - 15.07.2018
Donnerstag - Sonntag
425,00 €
Person
425 €
801102
26.07. - 29.07.2018
Donnerstag - Sonntag
425,00 €
Person
425 €
801103
30.08. - 02.09.2018
Donnerstag - Sonntag
425,00 €
Person
425 €
801104
20.09. - 23.09.2018
Donnerstag - Sonntag
425,00 €
Person
425 €

Treffpunkt

13:00 Uhr am Busbahnhof in Bad Hindelang

Ende der Tour

ca. 13.00 Uhr in Bad Hindelang

1. Tag: zum Prinz-Luitpold-Haus

↑ 780 m 3 Std.

Wir treffen uns in Bad Hindelang am Busbahnhof. Mit dem Linienbus fahren wir nach Hinterstein und von dort mit dem Wanderbus zum Giebelhaus. Hier beginnt unser Aufstieg über die Bärgüdlealp zum Prinz-Luitpold-Haus, 1847 m.

2. Tag: Hochvogel

↑ 940 m ↓ 940 m 6 Std.

Über die Balkenscharte steigen wir in den Kalten Winkel, in dem oft auch noch im Hochsommer Altschneereste zu finden sind. Über seilversicherte Passagen geht es steil zum Gipfel des Hochvogels, 2592 m. Wir genießen das grandiose Panorama und lassen uns unsere Gipfelbrotzeit schmecken. Wir steigen den gleichen Weg hinab in den Kalten Winkel. Jetzt wählen wir die Route über die Kreuzspitze, welche nochmal mit seilversicherten Stellen aufwartet und nochmal volle Konzentration verlangt. Wenn wir dieses Stück geschafft haben, wandern wir gemütlich zurück zum Prinz-Luitpold-Haus.

3. Tag: Auf dem Jubiläumsweg

↑ 800 m ↓ 850 m 7-8 Std.

Wir folgen dem Jubiläumsweg bis zum malerischen Schrecksee, 1813 m. Vielleicht erkennt der eine oder andere diesen schönen Hochgebirgssee von bekannten Fotomotiven oder Postkarten wieder. Nach einer Rast am Ufer oder den saftig grünen Hängen gehen weiter zur Landsberger Hütte, 1805 m, wo wir übernachten.

4. Tag: Klare Bergseen

↓ 700 m 3 Std.

Nach dem Frühstück beginnen wir den Abstieg vorbei am funkelndem Traualpsee hinab zum Vilsalpsee. Mit dem Bus fahren wir zurück nach Bad Hindelang.

Leistungen

  • Bergführer
  • 3 x ÜN/HP
  • 2 x Busfahrt

Zusatzkosten

kostenpflichtiger Parkplatz
Getränke, zusätzliche Mahlzeiten
persönliche Ausgaben
Trinkgelder

Schwierigkeit Technik

Sie sollten Erfahrung im Wandern mitbringen und 'trittsicher' sein. Dies bedeutet, dass Sie auch auf weniger guten Wegen nicht unkontrolliert rutschen und stets sicher auftreten. Die Wege sind in der Regel gut erkennbar. Das Gelände ist teilweise steil, Absturzgefahr kann bei Leichtsinn nicht ausgeschlossen werden.

Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) bis zu 7 Std. und bis max. 1200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Dauer
4 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 8 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
425 € pro Person

1. Tag: zum Prinz-Luitpold-Haus

↑ 780 m 3 Std.

Wir treffen uns in Bad Hindelang am Busbahnhof. Mit dem Linienbus fahren wir nach Hinterstein und von dort mit dem Wanderbus zum Giebelhaus. Hier beginnt unser Aufstieg über die Bärgüdlealp zum Prinz-Luitpold-Haus, 1847 m.

2. Tag: Hochvogel

↑ 940 m ↓ 940 m 6 Std.

Über die Balkenscharte steigen wir in den Kalten Winkel, in dem oft auch noch im Hochsommer Altschneereste zu finden sind. Über seilversicherte Passagen geht es steil zum Gipfel des Hochvogels, 2592 m. Wir genießen das grandiose Panorama und lassen uns unsere Gipfelbrotzeit schmecken. Wir steigen den gleichen Weg hinab in den Kalten Winkel. Jetzt wählen wir die Route über die Kreuzspitze, welche nochmal mit seilversicherten Stellen aufwartet und nochmal volle Konzentration verlangt. Wenn wir dieses Stück geschafft haben, wandern wir gemütlich zurück zum Prinz-Luitpold-Haus.

3. Tag: Auf dem Jubiläumsweg

↑ 800 m ↓ 850 m 7-8 Std.

Wir folgen dem Jubiläumsweg bis zum malerischen Schrecksee, 1813 m. Vielleicht erkennt der eine oder andere diesen schönen Hochgebirgssee von bekannten Fotomotiven oder Postkarten wieder. Nach einer Rast am Ufer oder den saftig grünen Hängen gehen weiter zur Landsberger Hütte, 1805 m, wo wir übernachten.

4. Tag: Klare Bergseen

↓ 700 m 3 Std.

Nach dem Frühstück beginnen wir den Abstieg vorbei am funkelndem Traualpsee hinab zum Vilsalpsee. Mit dem Bus fahren wir zurück nach Bad Hindelang.

Leistungen

  • Bergführer
  • 3 x ÜN/HP
  • 2 x Busfahrt

Zusatzkosten

kostenpflichtiger Parkplatz
Getränke, zusätzliche Mahlzeiten
persönliche Ausgaben
Trinkgelder

Downloads

Wandern Hochvogel (3)
Wandern Hochvogel (8)
Wandern Hochvogel (10)
Wandern Hochvogel (9)

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen