Mehrtägige Touren

Von Oberstdorf nach St. Anton

Über die schönsten Klettersteige von Oberstdorf nach St. Anton am Arlberg. Eine Klettersteigtraverse der Extraklasse!

Neu

Von Oberstdorf nach St. Anton

Für Klettersteigfans ein absolutes Highlight! Über die schönsten Klettersteige von Oberstdorf nach St. Anton am Arlberg.

Dauer
4 Tage
Gruppe ab 4 bis max. 7 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
795 € pro Person (Standard)

Termine

942200
23.06. - 26.06.2019
Sonntag - Mittwoch
795,00 €
Standard
795 €
942201
14.07. - 17.07.2019
Sonntag - Mittwoch
795,00 €
Standard
795 €
942202
18.08. - 21.08.2019
Sonntag - Mittwoch
795,00 €
Standard
795 €

Treffpunkt

10.00Uhr an der Alpinschule Oberstdorf,
Im Oberen Winkel 12a, 87561 Oberstdorf

Ende der Tour

ca. 17.00Uhr an der Alpinschule Oberstdorf

Tag 1, Kanzelwand Erlebnissteig

↑ 400 m ↓ 300 m 4-5 Std.

Treffpunkt an der Alpinschule Oberstdorf. Nach der Materialausgabe und einem kurzen Ausrüstungscheck Transfer zur Talstation der Kanzelwandbahn.
Wir fahren mit der Bahn hinauf und begehen den Walser Erlebnissteig (Schwierigkeit B), ideal zum "Aufwärmen".
Anschließend wandern wir zur wunderschön gelegenen Fiderepasshütte. Dort beziehen wir unser Lager für die Nacht und genießen die Abendsonne auf der großzügigen Terrasse.

Tag 2, Mindelheimer Klettersteig

↑ 550 m ↓ 850 m 7 Std.

Früh brechen wir auf, und wandern zum Einstieg des Mindelheimer Klettersteigs, der Fidererscharte. Wir begehen den ca. 3,5 km langen Klettersteig von Ost nach West und sind rund 4 Stunden unterwegs, bis wir zum Kemptner Köpfle gelangen. Während dem stetigen Auf und Ab gilt es, verschiedene Schlüsselstellen zu überwinden: gleich zu Anfang eine fast senkrechte Wand, die mit Stiften und Drahtseilen versichert ist oder die sogenannte "Leiter", eine Brücke über eine breite Felsspalte. Am Gipfel des Kemptner Köpfles angekommen sind wir in einer halben Stunde an der Mindelheimer Hütte, wo wir uns erstmal stärken bevor wir noch zum Hochtannbergpass absteigen, um dort unsere Unterkunft für die Nacht zu beziehen und das Abendessen im schönen Hotel Körbersee zu geniessen.

Tag 3, Klettersteig Karhorn

↑ 850 m ↓ 1100 m 6-7 Std.

Vom Hotel Körbersee wandern wir in der Morgensonne ca. 1,5h zum Einstieg des Klettersteigs.
Während des Aufstieges hat man stets einen wunderbaren Panoramablick auf die umliegenden Bergketten, aber erst vom Gipfel aus wird man wirklich für seine Mühen belohnt.
Der Karhorn Klettersteig Ostgrat führt durchgehend zwischen Schwierigkeitsgrad B und C vom Wartherhornsattel zum Gipfel. Ab dem Gipfel kommen wir in den Genuss des neu angelegten „Panoramaklettersteigs Karhorn Westgrat“, der uns Schwierigkeiten bis C/D bietet.
Wir steigen zur Bodenalpe ab, wo wir uns stärken und fahren kraftsparend mit dem Bus weiter nach St. Anton wo wir in einem guten Hotel übernachten.

Tag 4, Arlberger Klettersteig

↑ 500 m ↓ 800 m 7 Std.

Der "Extremklassiker" unter den Klettersteigen verläuft hoch über St. Anton am Arlberg über einen langen Grat bis zum Gipfel der Weißschrofenspitze (2752m). Er besticht vor allem durch ein perfektes Panorama auf die umliegenden Gipfel.
Der Klettersteig ist toll angelegt. Meist ausgesetzt klettert man abwechslungsreich fast immer am Grat entlang, in stetem Auf und Ab. Die Schwierigkeiten bis C/D forden auch unsere Armkraft und Kondition doch am 4.Tag unserer Traversierung sind wir bereits gut geübt und werden die Tour in vollen Zügen geniessen können.
Nach Kaffee und Kuchen Rücktransfer mit Taxibus nach Oberstdorf.

Leistungen

  • staatl. geprüfter Bergführer
  • 1 x ÜN/HP in Berghütte
  • 2 x ÜN/HP in guten Hotels
  • Rücktransfer nach Oberstdorf
  • Transfer Oberstdorf-Kleinwalsertal
  • Transfer Bodenalpe-St. Anton
  • Leihausrüstung (Klettersteigset, Klettergurt, Helm)

Zusatzkosten

Bergbahnen
Getränke und Verpflegung während der Touren

Schwierigkeit Technik

Klettersteige der Bewertung C (vereinzelt Stellen D möglich). Längere Passagen in sehr steilem Gelände und/oder mit wenigen bzw. weit auseinander liegenden Klammern und Stiften. Senkrechte bis kurz leicht überhängende Leitern sind möglich. Teilweise sehr kraftraubend. Achtung! Die Länge der Tour spielt eine große Rollen. Ein langer mittelschwerer Klettersteig kann bereits sehr anstrengend sein!

Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) bis zu 7 Std. und bis max. 1000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Verwandte Themen

Alpenüberquerung → Oberstdorf - Meran "Der Klassiker"
Alpenüberquerung → Von Ehrwald/Zugspitze nach Meran
Dauer
4 Tage
Gruppe ab 4 bis max. 7 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
795 € pro Person (Standard)

Tag 1, Kanzelwand Erlebnissteig

↑ 400 m ↓ 300 m 4-5 Std.

Treffpunkt an der Alpinschule Oberstdorf. Nach der Materialausgabe und einem kurzen Ausrüstungscheck Transfer zur Talstation der Kanzelwandbahn.
Wir fahren mit der Bahn hinauf und begehen den Walser Erlebnissteig (Schwierigkeit B), ideal zum "Aufwärmen".
Anschließend wandern wir zur wunderschön gelegenen Fiderepasshütte. Dort beziehen wir unser Lager für die Nacht und genießen die Abendsonne auf der großzügigen Terrasse.

Tag 2, Mindelheimer Klettersteig

↑ 550 m ↓ 850 m 7 Std.

Früh brechen wir auf, und wandern zum Einstieg des Mindelheimer Klettersteigs, der Fidererscharte. Wir begehen den ca. 3,5 km langen Klettersteig von Ost nach West und sind rund 4 Stunden unterwegs, bis wir zum Kemptner Köpfle gelangen. Während dem stetigen Auf und Ab gilt es, verschiedene Schlüsselstellen zu überwinden: gleich zu Anfang eine fast senkrechte Wand, die mit Stiften und Drahtseilen versichert ist oder die sogenannte "Leiter", eine Brücke über eine breite Felsspalte. Am Gipfel des Kemptner Köpfles angekommen sind wir in einer halben Stunde an der Mindelheimer Hütte, wo wir uns erstmal stärken bevor wir noch zum Hochtannbergpass absteigen, um dort unsere Unterkunft für die Nacht zu beziehen und das Abendessen im schönen Hotel Körbersee zu geniessen.

Tag 3, Klettersteig Karhorn

↑ 850 m ↓ 1100 m 6-7 Std.

Vom Hotel Körbersee wandern wir in der Morgensonne ca. 1,5h zum Einstieg des Klettersteigs.
Während des Aufstieges hat man stets einen wunderbaren Panoramablick auf die umliegenden Bergketten, aber erst vom Gipfel aus wird man wirklich für seine Mühen belohnt.
Der Karhorn Klettersteig Ostgrat führt durchgehend zwischen Schwierigkeitsgrad B und C vom Wartherhornsattel zum Gipfel. Ab dem Gipfel kommen wir in den Genuss des neu angelegten „Panoramaklettersteigs Karhorn Westgrat“, der uns Schwierigkeiten bis C/D bietet.
Wir steigen zur Bodenalpe ab, wo wir uns stärken und fahren kraftsparend mit dem Bus weiter nach St. Anton wo wir in einem guten Hotel übernachten.

Tag 4, Arlberger Klettersteig

↑ 500 m ↓ 800 m 7 Std.

Der "Extremklassiker" unter den Klettersteigen verläuft hoch über St. Anton am Arlberg über einen langen Grat bis zum Gipfel der Weißschrofenspitze (2752m). Er besticht vor allem durch ein perfektes Panorama auf die umliegenden Gipfel.
Der Klettersteig ist toll angelegt. Meist ausgesetzt klettert man abwechslungsreich fast immer am Grat entlang, in stetem Auf und Ab. Die Schwierigkeiten bis C/D forden auch unsere Armkraft und Kondition doch am 4.Tag unserer Traversierung sind wir bereits gut geübt und werden die Tour in vollen Zügen geniessen können.
Nach Kaffee und Kuchen Rücktransfer mit Taxibus nach Oberstdorf.

Leistungen

  • staatl. geprüfter Bergführer
  • 1 x ÜN/HP in Berghütte
  • 2 x ÜN/HP in guten Hotels
  • Rücktransfer nach Oberstdorf
  • Transfer Oberstdorf-Kleinwalsertal
  • Transfer Bodenalpe-St. Anton
  • Leihausrüstung (Klettersteigset, Klettergurt, Helm)

Zusatzkosten

Bergbahnen
Getränke und Verpflegung während der Touren

IMG-20180813-WA0027
DSC 0067 (2018-08-12T08 15 51.000)
Karhorn Klettersteig
Körbersee
DSC 2588 (2018-10-16T13 32 03.000)
IMG-20180813-WA0066

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen