Hüttenwandern

traditionsreich

Die Klassiker im Nationalpark Berchtesgaden.

Neu

Watzmann-Umrundung

Bei dieser kompakten Tour erleben Sie die Highlights des Nationalparks Berchtesgaden. Königssee, Watzmann und Steinernes Meer! Die ausgewogenen aber anstrengenden Etappen bieten zahlreiche weitere Höhepunkte. Übernachtet wird in gemütlichen Hütten und zum Abschluss fahren wir mit dem Boot über den Königssee. Ein perfekter Kurzurlaub im Südosten Bayerns.

Dauer
4 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 10 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 545 €

Termine

016100
16.07. - 19.07.2020
Donnerstag - Sonntag
545,00 €
Normalpreis
545 €
016101
13.08. - 16.08.2020
Donnerstag - Sonntag
545,00 €
Normalpreis
545 €
016102
10.09. - 13.09.2020
Donnerstag - Sonntag
545,00 €
Normalpreis
545 €

Treffpunkt

11:00 Uhr an der Touristinfo am Parkplatz Königssee

Ende der Tour

ca. 13:30 Uhr am Parkplatz Königssee

Verpflegung

Als Verpflegung auf Tour empfehlen wir Müsliriegel, Trockenobst oder Fruchtschnitten in überschaubarer Menge sowie mind. 1 l Getränk.

1. Tag: Königssee - Kührointalm - Watzmannhaus

↑ 1320 m 5 - 6 Std.

Vom Königssee führt der Weg entlang der im Winter bekannten Bob- und Rodelbahn zum Grünstein und weiter zur Kührointalm, 1409 m. Auf dem teilweise versicherten Falzsteig wandern wir bis ca. 300 Höhenmeter vor das Watzmannhaus. Auf dem Weg der von der Mitterkaseralm heraufführt geht es weiter bis zu unserem Ziel, dem Watzmannhaus auf 1916 m.

2. Tag: Watzmannhaus - Hocheck - Wimbachgrieshütte

↑ 1380 m ↓ 1980 m 9 Std.

Mit der Besteigung des Hochecks, 2651 m, liegt heute eine sehr langer, anstrengender Tag vor uns. Das Übernachtungsgepäck können wir auf der Hütte lassen, da wir nach den rund 600 Höhenmetern wieder zum Watzmannhaus zurückkehren. Der Weg führt in Serpentinen bis zur Schulter am Hocheck. Eine kurze Passage ist dabei mit Drahtseilen versichert, zuletzt über den Grat zum Gipfel. Auf dem gleichen Weg geht es zurück zur Hütte. Wir setzen die Tour vom Watzmannhaus aus fort und steigen über die Mitterkaser- und die Stubenalm ins Wimbachgries ab. Oberhalb der Wimbachklamm führt der Weg dann wieder zunächst flach entlang des Baches bis zum Wimbachschloß und schließlich hinauf zur Wimbachgrieshütte, 1320 m.
(ohne Hocheck sind es 600 Höhenmeter im Auf- und Abstieg weniger, sowie ca. 3 h weniger Gehzeit)

3. Tag: Wimbachgries - Funtensee - Kärlingerhaus

↑ 1000 m ↓ 700 m 6 Std.

Zunächst wandern wir von der Hütte ans Ende des mächtigen Schuttstroms des Wimbachgries, anschließend steil hinauf zum Trischübelpass, 1770 m. Über das Hundstodgatterl und unter den Wänden des Hundstod vorbei, durchs Steinerne Meer bis zum Kärlingerhaus, 1630 m, am Funtensee. An heissen Tagen lädt der See zum Baden ein!

4. Tag: Kärlingerhaus - Sankt Bartholomä - Königssee

↑ 50 m ↓ 1080 m 3 - 4 Std.

Am heutigen Tag steht der Abstieg durch die unzähligen Kehren der steilen Saugasse an. Schon von weit oben sehen wir die Wallfahrtskapelle von Sankt Bartholomä und den blauen Königssee. Das letzte Stück der Etappe wandern wir entlang des Sees bis zum Bootsanleger. Mit einem typischen Königssee-Schiff fahren wir zurück zu unserem Ausgangspunkt am Nordufer.
Individuelle Heimreise.

Leistungen

  • gepr. Bergwanderführer / staatl. gepr. Bergführer
  • 3 x ÜN/HP in Hütten im Lager oder Mehrbettzimmer
  • 1 x Bootfahrt

Zusatzkosten

  • Parkgebühr
  • Getränke
  • nicht inkludierte Verpflegung: Einkehr oder Lunchpaket
  • Trinkgelder

Schwierigkeit Technik

Sie sollten Erfahrung im Wandern mitbringen und 'trittsicher' sein. Dies bedeutet, dass Sie auch auf weniger guten Wegen nicht unkontrolliert rutschen und stets sicher auftreten. Die Wege sind in der Regel gut erkennbar. Das Gelände ist teilweise steil, Absturzgefahr kann bei Leichtsinn nicht ausgeschlossen werden.

Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) meist über 8 Std. und mehr als 1200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Dauer
4 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 10 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 545 €

1. Tag: Königssee - Kührointalm - Watzmannhaus

↑ 1320 m 5 - 6 Std.

Vom Königssee führt der Weg entlang der im Winter bekannten Bob- und Rodelbahn zum Grünstein und weiter zur Kührointalm, 1409 m. Auf dem teilweise versicherten Falzsteig wandern wir bis ca. 300 Höhenmeter vor das Watzmannhaus. Auf dem Weg der von der Mitterkaseralm heraufführt geht es weiter bis zu unserem Ziel, dem Watzmannhaus auf 1916 m.

2. Tag: Watzmannhaus - Hocheck - Wimbachgrieshütte

↑ 1380 m ↓ 1980 m 9 Std.

Mit der Besteigung des Hochecks, 2651 m, liegt heute eine sehr langer, anstrengender Tag vor uns. Das Übernachtungsgepäck können wir auf der Hütte lassen, da wir nach den rund 600 Höhenmetern wieder zum Watzmannhaus zurückkehren. Der Weg führt in Serpentinen bis zur Schulter am Hocheck. Eine kurze Passage ist dabei mit Drahtseilen versichert, zuletzt über den Grat zum Gipfel. Auf dem gleichen Weg geht es zurück zur Hütte. Wir setzen die Tour vom Watzmannhaus aus fort und steigen über die Mitterkaser- und die Stubenalm ins Wimbachgries ab. Oberhalb der Wimbachklamm führt der Weg dann wieder zunächst flach entlang des Baches bis zum Wimbachschloß und schließlich hinauf zur Wimbachgrieshütte, 1320 m.
(ohne Hocheck sind es 600 Höhenmeter im Auf- und Abstieg weniger, sowie ca. 3 h weniger Gehzeit)

3. Tag: Wimbachgries - Funtensee - Kärlingerhaus

↑ 1000 m ↓ 700 m 6 Std.

Zunächst wandern wir von der Hütte ans Ende des mächtigen Schuttstroms des Wimbachgries, anschließend steil hinauf zum Trischübelpass, 1770 m. Über das Hundstodgatterl und unter den Wänden des Hundstod vorbei, durchs Steinerne Meer bis zum Kärlingerhaus, 1630 m, am Funtensee. An heissen Tagen lädt der See zum Baden ein!

4. Tag: Kärlingerhaus - Sankt Bartholomä - Königssee

↑ 50 m ↓ 1080 m 3 - 4 Std.

Am heutigen Tag steht der Abstieg durch die unzähligen Kehren der steilen Saugasse an. Schon von weit oben sehen wir die Wallfahrtskapelle von Sankt Bartholomä und den blauen Königssee. Das letzte Stück der Etappe wandern wir entlang des Sees bis zum Bootsanleger. Mit einem typischen Königssee-Schiff fahren wir zurück zu unserem Ausgangspunkt am Nordufer.
Individuelle Heimreise.

Leistungen

  • gepr. Bergwanderführer / staatl. gepr. Bergführer
  • 3 x ÜN/HP in Hütten im Lager oder Mehrbettzimmer
  • 1 x Bootfahrt

Zusatzkosten

  • Parkgebühr
  • Getränke
  • nicht inkludierte Verpflegung: Einkehr oder Lunchpaket
  • Trinkgelder
Wandern Berchtesgaden
Wandertour Berchtesgaden - Dolomiten
Kärlingerhaus

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen