Mehrtägige Touren

Silvretta

Kleine Silvretta Durchquerung mit Genuss!

Neu

Heidelberger- und Jamtalhütte

Die Silvretta zählt zu den schönsten Skitourengebieten der Ostalpen. Die Umgebung der komfortablen Heidelberger Hütte und der Jamtalhütte bietet uns für die Tage reichlich Auswahl an leichten Skitouren mit unterschiedlichen Hangrichtungen, so dass wir sicher besten Schnee finden werden.
Die Tagesetappen sind etwas kürzer geplant, um ideale Bedingungen für entspannte und erlebnisreiche Skitourentage zu gewährleisten. Die Anstiege um die Heidelberger Hütte sind meist mäßig steil und gehen selten über 35°. Werden von einer Gruppe ausgedehntere Touren gewünscht, so erfüllen wir diesen Wunsch natürlich gerne.

Dauer
5 Tage
Gruppe ab 4 bis max. 8 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
745 € pro Person (Standard)

Termine

960801
27.02. - 03.03.2019
Mittwoch - Sonntag
745,00 €
Normalpreis
745 €
960802
13.03. - 17.03.2019
Mittwoch - Sonntag
745,00 €
Normalpreis
745 €

Treffpunkt

14.00 Uhr an der Talstation Silvrettabahn

Ende der Tour

ca. 15.00 Uhr in Ischgl

1.Tag

↓ 550 m 1 Std.

Anfahrt nach Ischgl und Auffahrt mit der Seilbahn zum Piz Val Gronda, 2812 m, und Abfahrt zur Heidelberger Hütte.

2.Tag

↑ 770 m ↓ 770 m 5 Std.

Der Piz Davo Lais, 3027 m, ist das perfekte Tagesziel für unseren ersten richtigen Tourentag. Erst führt die Spur flach in das Tal zum Fuße des Gipfels. Dann steigen wir zuerst nach Nordwest und später die nach Nord orientierten mäßig steilen Hänge an den Gipfelgrat auf. Jetzt sind es nur noch wenige Höhenmeter ohne Ski bis zum Gipfel. Die Abfahrt führt über die gleiche Route zurück zur Heidelberger Hütte.

3.Tag

↑ 900 m ↓ 900 m 6 Std.

Nach Süden verfolgen wir die Spur und wenden uns dann in westliche Richtung zum Kronenjoch hin. Der interessante und kupierte Aufstieg führt uns zum Kronenjoch, 2976 m. Über einen Rücken steigen wir dann in östliche Richtung zur Breiten Krone, 3079 m, auf. Über das Kronenjoch fahren wir über große offene Hänge hinab zur Jamtalhütte

4.Tag

↑ 1120 m ↓ 1120 m 6 Std.

Im Talgrund steigen wir hinauf zum Jamtalferner weiter über die großen Hänge unter die Hintere Jamspitze, 3153m. Die letzten Meter steigen wir noch ohne Ski auf den Gipfel und genießen dort einen gewaltigen Rundumblick in die Schweiz. Da die Abfahrt über Nordseitige Hänge führt dürften wir ideale Schneeverhältnisse antreffen und schwingen zurück zur Jamtalhütte.

5.Tag

↑ 1050 m ↓ 1650 m 6 Std.

Der Blick zu den umliegenden Gipfel begeistert uns. Wir fellen auf und steigen über den Russkopf auf den Jamtalferner. Hier öffnet sich das Tal und weite Traumhänge leiten uns auf den Gemsspitz, 3107m. Die Abfahrt führt uns bis in den Grund des Tales wieder hinunter und zurück zur Jamtalhütte.
Anschließend geht es über die gewalzte Spur hinunter nach Galtür. Mit dem Linienbus fahren wir dann zum Ausgangspunkt in Ischgl zurück.

Leistungen

  • staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
  • 4 x ÜN/HP Lager
  • Sicherheitsausrüstung (LVS Gerät, Schaufel, Sonde)

Zusatzkosten

Bergbahn
Trinkgelder

Schwierigkeit Technik

Eine sichere, parallele Fahrtechnik auch im steilen, nicht präparierten Gelände ist nötig. Aufstiegserfahrung mit Ski müssen Sie haben. Spitzkehren müssen beherrscht werden.

Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) bis zu 5 Std. und bis ca. 800 Höhenmeter im Aufstieg.

Dauer
5 Tage
Gruppe ab 4 bis max. 8 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
745 € pro Person (Standard)

1.Tag

↓ 550 m 1 Std.

Anfahrt nach Ischgl und Auffahrt mit der Seilbahn zum Piz Val Gronda, 2812 m, und Abfahrt zur Heidelberger Hütte.

2.Tag

↑ 770 m ↓ 770 m 5 Std.

Der Piz Davo Lais, 3027 m, ist das perfekte Tagesziel für unseren ersten richtigen Tourentag. Erst führt die Spur flach in das Tal zum Fuße des Gipfels. Dann steigen wir zuerst nach Nordwest und später die nach Nord orientierten mäßig steilen Hänge an den Gipfelgrat auf. Jetzt sind es nur noch wenige Höhenmeter ohne Ski bis zum Gipfel. Die Abfahrt führt über die gleiche Route zurück zur Heidelberger Hütte.

3.Tag

↑ 900 m ↓ 900 m 6 Std.

Nach Süden verfolgen wir die Spur und wenden uns dann in westliche Richtung zum Kronenjoch hin. Der interessante und kupierte Aufstieg führt uns zum Kronenjoch, 2976 m. Über einen Rücken steigen wir dann in östliche Richtung zur Breiten Krone, 3079 m, auf. Über das Kronenjoch fahren wir über große offene Hänge hinab zur Jamtalhütte

4.Tag

↑ 1120 m ↓ 1120 m 6 Std.

Im Talgrund steigen wir hinauf zum Jamtalferner weiter über die großen Hänge unter die Hintere Jamspitze, 3153m. Die letzten Meter steigen wir noch ohne Ski auf den Gipfel und genießen dort einen gewaltigen Rundumblick in die Schweiz. Da die Abfahrt über Nordseitige Hänge führt dürften wir ideale Schneeverhältnisse antreffen und schwingen zurück zur Jamtalhütte.

5.Tag

↑ 1050 m ↓ 1650 m 6 Std.

Der Blick zu den umliegenden Gipfel begeistert uns. Wir fellen auf und steigen über den Russkopf auf den Jamtalferner. Hier öffnet sich das Tal und weite Traumhänge leiten uns auf den Gemsspitz, 3107m. Die Abfahrt führt uns bis in den Grund des Tales wieder hinunter und zurück zur Jamtalhütte.
Anschließend geht es über die gewalzte Spur hinunter nach Galtür. Mit dem Linienbus fahren wir dann zum Ausgangspunkt in Ischgl zurück.

Leistungen

  • staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
  • 4 x ÜN/HP Lager
  • Sicherheitsausrüstung (LVS Gerät, Schaufel, Sonde)

Zusatzkosten

Bergbahn
Trinkgelder

Downloads

Skitour Heidelberger Hütte
Skitour Heidelberger Hütte
Skitour Heidelberger Hütte
Skitour Heidelberger Hütte
Skitour Heidelberger Hütte
Skitour Heidelberger Hütte

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen