Mehrtägige Touren

Genußtouren rund um die Zugspitze

Traumtouren rund um Deutschlands höchsten Berg!

Neu

Genußtouren rund um die Zugspitze

Im Winter glitzern und funkeln die schneebedeckten Hänge in der beliebten Urlaubsregion rund um Deutschlands höchsten Berg – der Zugspitze. Eindrucksvolle Skitouren führen durch tief verschneite Naturlandschaften auf wundervolle Gipfel mit spektakulärer Aussicht. Abseits der Pisten und des Trubels haben wir ausreichend Raum, um in der klaren Winterluft einmal tief durchzuatmen.

Dauer
4 Tage
Gruppe ab 4 bis max. 6 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 645 €

Termine

163200
24.01. - 27.01.2021
Sonntag - Mittwoch
645,00 €
Normalpreis
645 €
163201
21.02. - 24.02.2021
Sonntag - Mittwoch
645,00 €
Normalpreis
645 €
163202
07.03. - 10.03.2021
Sonntag - Mittwoch
645,00 €
Normalpreis
645 €

Treffpunkt

9:00 Uhr an der Talstation der Alpspitzbahn

Ende der Tour

ca. 16:00 Uhr am Ausgangspunkt der letzten Tour

Verpflegung

Als Verpflegung auf Tour empfehlen wir Müsliriegel, Trockenobst oder Fruchtschnitten sowie mind. 1 l Getränk in einer Thermosflasche.

1.Tag: Mauerschartenkopf

↑ 410 m ↓ 1150 m

Mit der Gondel der Alpspitzbahn geht es hinauf zur Bergstation Osterfelder. Nach einer kurzen Abfahrt in Richtung der Bernadeinwände fellen wir auf und ziehen unsere Spur hoch zur Stuibenhütte. Von der Hütte geht es über den schönen, breiten Hang weiter zu einer felsigen Rippe, die wir je nach Verhältnissen recht oder links umgehen können.
Kurz danach stehen wir auf unserem ersten Gipfel, dem Mauerschartenkopf und können zwischen zwei Abfahrtsmöglichkeiten die je nach Verhältnissen schönere Möglichkeit auswählen.
Am Abend planen wir in unserer Unterkunft bei einem Glas Rotwein die Tour für den nächsten Tag.

2.Tag: Grünstein Umfahrung

↑ 950 m ↓ 1550 m

Die Grünstein-Umfahrung ist eine der begehrtesten und abwechlungsreichsten Touren der Region. Mit mehrmaligem Auf- und Abfellen führt diese wunderschöne Rundtour von Biberwier zuerst aufs Marienbergjoch, bis hier können wir den Sessellift nutzen.
Weiter führt uns die eindrucksvolle Tour über Hölltörl, Grünsteinscharte und das hintere Taja-Törl. Unsere letzte Abfahrt am heutigen Tag bringt uns zur Ehrwalder Alm von wo wir weiter nach Ehrwald hinab schwingen.
Mit dem Skibus gelangen wir schliesslich zurück zu unserem Ausgangspunkt.

3.Tag: Hochwannig

↑ 900 m ↓ 1480 m

Dieser wuchtige Berg ist der westlichste Gipfel der Mieminger Kette und gleichzeitig eine prächtige Skitour! In den nordseitigen Flanken hält sich der Pulverschnee in manchen Jahren bis in den Mai.
Der Sessellift in Biberwier erleichtert uns den Anstieg wieder bis zum Marienbergjoch.
Vom Marienbergjoch ziehen wir unsere Spuren durch das große, nordseitige Kar bis zum Beginn einer Rinne. Durch diese hindurch und weiter über den flachen Ostgrat erreichen wir den wundervollen Gipfel, der zu einer längeren Gipfelrast einlädt.
Die rassige Abfahrt durch staubenden Pulverschnee belohnt uns für unsere Mühen bevor wir den Tag in unserer gemütlichen Unterkunft bei einem Glas Rotwein ausklingen lassen und Pläne für den nächsten Tag machen.

4.Tag: Alpspitze

↑ 900-1200 m ↓ 900-1200 m

Jetzt kennen wir uns in der Zugspitzregion schon ganz gut aus. Deshalb suchen wir für den letzten Tag gemeinsam ein lohnendes Ziel aus. In Frage kommen u.a. Wankspitze, Taja-Kopf, Bleispitze oder sogar die Alpspitze.
Je nachdem für welche Tour wir uns entscheiden werden wir uns gegen 16Uhr auf den Heimweg machen.

Leistungen

  • staatl. geprüfter Berg- und Skiführer
  • ÜN/HP im DZ
  • Organisation
  • Sicherheitsausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schaufel

Zusatzkosten

  • nicht inkludierte Verpflegung: Einkehr oder Lunchpaket
  • Bergbahnen
  • Transfers (wenn mögl. Fahrgemeinschaften)
  • evtl. Parkgebühren an den Ausgangspunkten der Touren
  • Trinkgelder
  • Leihmaterial: für diese Tour ist es nicht möglich Ski und Skitourenschuhe von der Alpinschule zu leihen, da Sie die Ausrüstung vorher nicht anprobieren können und das Material nicht entsprechend eingestellt werden kann.

Hinweis

Die Tagesbeschreibungen sind als Vorschlag anzusehen da ihr Bergführer die Tour an die Verhältnisse und Gruppenzusammensetzung anpassen wird.

Schwierigkeit Technik

Eine sichere, parallele Fahrtechnik auch im steilen, nicht präparierten Gelände ist nötig. Aufstiegserfahrung mit Ski müssen Sie haben. Spitzkehren müssen beherrscht werden.

Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) bis zu 7 Std. und bis ca. 1000 Höhenmeter im Aufstieg sollten kein Problem für Sie sein.

Dauer
4 Tage
Gruppe ab 4 bis max. 6 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
ab 645 €

1.Tag: Mauerschartenkopf

↑ 410 m ↓ 1150 m

Mit der Gondel der Alpspitzbahn geht es hinauf zur Bergstation Osterfelder. Nach einer kurzen Abfahrt in Richtung der Bernadeinwände fellen wir auf und ziehen unsere Spur hoch zur Stuibenhütte. Von der Hütte geht es über den schönen, breiten Hang weiter zu einer felsigen Rippe, die wir je nach Verhältnissen recht oder links umgehen können.
Kurz danach stehen wir auf unserem ersten Gipfel, dem Mauerschartenkopf und können zwischen zwei Abfahrtsmöglichkeiten die je nach Verhältnissen schönere Möglichkeit auswählen.
Am Abend planen wir in unserer Unterkunft bei einem Glas Rotwein die Tour für den nächsten Tag.

2.Tag: Grünstein Umfahrung

↑ 950 m ↓ 1550 m

Die Grünstein-Umfahrung ist eine der begehrtesten und abwechlungsreichsten Touren der Region. Mit mehrmaligem Auf- und Abfellen führt diese wunderschöne Rundtour von Biberwier zuerst aufs Marienbergjoch, bis hier können wir den Sessellift nutzen.
Weiter führt uns die eindrucksvolle Tour über Hölltörl, Grünsteinscharte und das hintere Taja-Törl. Unsere letzte Abfahrt am heutigen Tag bringt uns zur Ehrwalder Alm von wo wir weiter nach Ehrwald hinab schwingen.
Mit dem Skibus gelangen wir schliesslich zurück zu unserem Ausgangspunkt.

3.Tag: Hochwannig

↑ 900 m ↓ 1480 m

Dieser wuchtige Berg ist der westlichste Gipfel der Mieminger Kette und gleichzeitig eine prächtige Skitour! In den nordseitigen Flanken hält sich der Pulverschnee in manchen Jahren bis in den Mai.
Der Sessellift in Biberwier erleichtert uns den Anstieg wieder bis zum Marienbergjoch.
Vom Marienbergjoch ziehen wir unsere Spuren durch das große, nordseitige Kar bis zum Beginn einer Rinne. Durch diese hindurch und weiter über den flachen Ostgrat erreichen wir den wundervollen Gipfel, der zu einer längeren Gipfelrast einlädt.
Die rassige Abfahrt durch staubenden Pulverschnee belohnt uns für unsere Mühen bevor wir den Tag in unserer gemütlichen Unterkunft bei einem Glas Rotwein ausklingen lassen und Pläne für den nächsten Tag machen.

4.Tag: Alpspitze

↑ 900-1200 m ↓ 900-1200 m

Jetzt kennen wir uns in der Zugspitzregion schon ganz gut aus. Deshalb suchen wir für den letzten Tag gemeinsam ein lohnendes Ziel aus. In Frage kommen u.a. Wankspitze, Taja-Kopf, Bleispitze oder sogar die Alpspitze.
Je nachdem für welche Tour wir uns entscheiden werden wir uns gegen 16Uhr auf den Heimweg machen.

Leistungen

  • staatl. geprüfter Berg- und Skiführer
  • ÜN/HP im DZ
  • Organisation
  • Sicherheitsausrüstung: LVS-Gerät, Sonde, Schaufel

Zusatzkosten

  • nicht inkludierte Verpflegung: Einkehr oder Lunchpaket
  • Bergbahnen
  • Transfers (wenn mögl. Fahrgemeinschaften)
  • evtl. Parkgebühren an den Ausgangspunkten der Touren
  • Trinkgelder
  • Leihmaterial: für diese Tour ist es nicht möglich Ski und Skitourenschuhe von der Alpinschule zu leihen, da Sie die Ausrüstung vorher nicht anprobieren können und das Material nicht entsprechend eingestellt werden kann.

Hinweis

Die Tagesbeschreibungen sind als Vorschlag anzusehen da ihr Bergführer die Tour an die Verhältnisse und Gruppenzusammensetzung anpassen wird.

HP Ralph-55
Skitouren im Allgäu/Kleinwalsertal
Skitour Sesvenna Hütte
20160206 132938
Freeride
Skitour Heidelberger Hütte

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen