Hüttenwandern

Faszination Dolomiten

Schönster und leichtester Höhenweg der Dolomiten

Alta Via delle Dolomiti Nr. 1

Atemberaubende Felsgipfel mit oft über mehrere hundert Meter senkrecht abfallenden Steilwänden, eingebettet in schöner Almlandschaft und einer reichhaltigen Alpenflora. Leichte Bergwege machen diese Tour zum Genuss und lassen uns jeden Tag aufs Neue die Faszination der Dolomiten spüren – kommen sie mit uns mit, und lassen Sie sich faszinieren von diesen einzigartigen Naturschönheiten.

Dauer
7 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 12 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
795 € pro Person

Termine

S394
10.09. - 16.09.2017
Sonntag - Samstag
ausgebucht

Treffpunkt

12.00 Uhr am Hotel Pragser Wildsee

Ende der Tour

ca. 11.00 Uhr am Pragser Wildsee

1. Tag

↑ 960 m ↓ 330 m 4 Std.

Treffpunkt am Hotel Pragser Wildsee. Am wunderschönen Bergsee entlang und hinauf ins Hochtal zur sogenannten Ofenmauer. Weiter hinauf zum Rifugio Sennes, 2126 m, im Naturpark Fanes und Sennes.

2. Tag

↑ 570 m ↓ 640 m 5 Std.

Zunächst abwärts vorbei am Rifugio Fodara, 1980 m, und weiter querend über dem Valle Rudo zum Rifugio Fanes, 2060 m. Die herrliche Landschaft um den Grünsee lädt zum Entspannen ein. Wer allerdings noch nicht müde ist, kann noch auf einen kleinen Gipfel oberhalb vom Lago Limo steigen.

3. Tag

↑ 1200 m ↓ 480 m 5.5 Std.

Ein gemütlicher Weg über dem Lago di Limo führt uns in das freundliche Tal um die Alpe Fanes. Weiter über einen Bergweg zur Forcella del Lago, 2480 m. Nach einem kurzen steilen Abstieg folgt der letzte Gegenanstieg für diesen Tag, hinauf zum Rifugio Lagazuoi, 2756 m.

4. Tag

↑ 700 m ↓ 700 m 5.5 Std.

Abfahrt mit der Bahn zum Passo Falzarego, weiter über das Rifugio Cinque Torri, 2137 m, zum Rifugio Croda da Lago, 2042 m. Diese Hütte liegt wunderschön an einem See mit Blick hinab auf Cortina D´Ampezzo.

5. Tag

↑ 950 m ↓ 900 m 7 Std.

Aufstieg zum Col Dura, 2293 m, und vorbei am grandiosen Monte Pelmo ins Col di Vallon. Anschließend Aufstieg zum Rifugio Sonino al Coldai, 2135 m.

6. Tag

↑ 300 m ↓ 1700 m 6 Std.

Entlang der gewaltigen Wände der Civetta, vorbei am Rifugio Tissi, 2250 m, geht es auf schönen Wegen zur traumhaft gelegenen Vazzoler Hütte, 1714 m. Danach Abstieg nach Listolade und kurzer Transfer nach Alleghe.

7. Tag

Mit dem Bus zurück zum Pragser Wildsee. Anschließend Heimreise.

Leistungen

  • Bergführer
  • 6 x ÜN/HP
  • 1 x Bergbahn
  • 1 x Busfahrt

Zusatzkosten

Getränke, zusätzliche Mahlzeiten
persönliche Ausgaben
Trinkgelder

Schwierigkeit Technik

Gut angelegte Bergwege. Felsiger und teilweise glatter und rutschiger Untergrund ist immer wieder zu bewältigen. Falls vorhanden, sind exponierte Stellen sehr gut gesichert. Absturzgefahr kann bei normalem Verhalten weitgehend ausgeschlossen werden.

Schwierigkeit Ausdauer

Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) bis zu 4 Std. und bis max. 1000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Dauer
7 Tage
Gruppe ab 6 bis max. 12 Personen
Technik
Ausdauer
Kosten
795 € pro Person

1. Tag

↑ 960 m ↓ 330 m 4 Std.

Treffpunkt am Hotel Pragser Wildsee. Am wunderschönen Bergsee entlang und hinauf ins Hochtal zur sogenannten Ofenmauer. Weiter hinauf zum Rifugio Sennes, 2126 m, im Naturpark Fanes und Sennes.

2. Tag

↑ 570 m ↓ 640 m 5 Std.

Zunächst abwärts vorbei am Rifugio Fodara, 1980 m, und weiter querend über dem Valle Rudo zum Rifugio Fanes, 2060 m. Die herrliche Landschaft um den Grünsee lädt zum Entspannen ein. Wer allerdings noch nicht müde ist, kann noch auf einen kleinen Gipfel oberhalb vom Lago Limo steigen.

3. Tag

↑ 1200 m ↓ 480 m 5.5 Std.

Ein gemütlicher Weg über dem Lago di Limo führt uns in das freundliche Tal um die Alpe Fanes. Weiter über einen Bergweg zur Forcella del Lago, 2480 m. Nach einem kurzen steilen Abstieg folgt der letzte Gegenanstieg für diesen Tag, hinauf zum Rifugio Lagazuoi, 2756 m.

4. Tag

↑ 700 m ↓ 700 m 5.5 Std.

Abfahrt mit der Bahn zum Passo Falzarego, weiter über das Rifugio Cinque Torri, 2137 m, zum Rifugio Croda da Lago, 2042 m. Diese Hütte liegt wunderschön an einem See mit Blick hinab auf Cortina D´Ampezzo.

5. Tag

↑ 950 m ↓ 900 m 7 Std.

Aufstieg zum Col Dura, 2293 m, und vorbei am grandiosen Monte Pelmo ins Col di Vallon. Anschließend Aufstieg zum Rifugio Sonino al Coldai, 2135 m.

6. Tag

↑ 300 m ↓ 1700 m 6 Std.

Entlang der gewaltigen Wände der Civetta, vorbei am Rifugio Tissi, 2250 m, geht es auf schönen Wegen zur traumhaft gelegenen Vazzoler Hütte, 1714 m. Danach Abstieg nach Listolade und kurzer Transfer nach Alleghe.

7. Tag

Mit dem Bus zurück zum Pragser Wildsee. Anschließend Heimreise.

Leistungen

  • Bergführer
  • 6 x ÜN/HP
  • 1 x Bergbahn
  • 1 x Busfahrt

Zusatzkosten

Getränke, zusätzliche Mahlzeiten
persönliche Ausgaben
Trinkgelder

Downloads

Wandern Alta Via (132)
Wandern Alta Via (84)
Wandern Alta Via (79)
Wandern Alta Via (11)
Wandern Alta Via (1)

Qualifikation unserer Bergführer

Bei all unseren Touren werden Sie
von staatlich geprüften Berg- und Skiführern,
Bergwanderführern, Heeresbergführern oder
ausgebildeten Bergrettern geführt und betreut.
Lernen Sie unser Team kennen